Bauhaus-Universität Weimar

waschen und durch Glühen als Aetzkalk bestimmt. In diesem 
wie in allen folgenden Versuchen wurde alle gebrauchte 
Essigsäure (= 00°/o Eisessig) aus graduirten Büretten ent¬ 
nommen und auf diesem Wege sowohl die zum Waschen, als 
auch die zum Lösen des Ammonniederschlages verbrauchte 
Essigsäure genau bestimmt. 
b) An Stelle der Natronlauge wurde Ammoniak ge¬ 
nommen. Im Uebrigen entsprach dieser Versuch dem sub a) 
beschriebenen Verfahren. 
c) Versuch nach dem Schultzen’schen Verfahren, wie 
es oben beschrieben wurde. 
d) Um bei etwaigen Verunreinigungen genauere Wert lie 
zu erzielen, wurde der zunächst gewogene Glührückstand in 
10 ehern, einer auf Aetzkalk eingestellten Salzsäure durch 
Er wärmen gelöst. Durch Titriren mit Natronlauge bis zu 
neutraler Reaktion wurde ermittelt, wieviel der Salzsäure an 
Aetzkalk gebunden war, woraus sich dann der Aetzkalk 
selbst ergab. 
13. Versuche ohne Abdampfen (analog dem Verfahren 
Neu ha tier’s). 
• «) 500 ebem. Harn wurden mit Natronlauge alkalisch 
gemacht, mehrere Tage (ö—0) stehen gelassen; der Nieder¬ 
schlag wurde abfiltrirt, mit Wasser, dann mit Essigsäure 
gewaschen, in Salzsäure gelöst, mit Ammoniak gefällt, mit 
Essigsäure angesäueit. Nach 2 Tagen wurde der Nieder¬ 
schlag abtiltrirt, mit Wasser gewaschen und als Aetzkalk 
bestimmt. 
t) Der gleiche Versuch wie sub a) mit Ammoniak statt 
Natronlauge. 
•;) Versuche nach Neu bauet in der oben beschriebenen 
Weise mit mehrtägigem Stehen. 
o) Versuche nach tier von Hoppe-St*y 1er angegebenen 
Modifikation des Neu bauet*'scheu Verfahrens. 
Der erhaltene Glührückstand wurde stets nach dun 
oben angegebenen Verfahren auf l’hosphoisäure und Schwefel¬ 
säure geprüft (siehe umstehende Tabelle).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.