Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber das Verhalten des Serumalbumins zu Säuren und Neutralsalzen
Person:
Johansson, J. E.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16571/2/
die Resistenz des Serumalbumins gegen Säuren bei gleich¬ 
zeitiger Anwesenheit von Neutral salzen zeigen sollen. Es 
ist allerdings wahr, dass Eichwaid, welcher mit noch para- 
globulinhaltigem, mit Na CI nur halbgesättigtem Zehntelserum 
gearbeitet hat, die Resistenz des Serumalbumins gegen Säuren 
und Salzen nicht in ganz exakter Weise beweisen konnte: 
aber die Versuche sind trotzdem doch so überzeugend, dass 
über die Richtigkeit seiner Angaben kein Zweifel bestehen 
kann. Eichw aid spricht sogar die Vermuthung aus, dass 
die Neutralsalze, indem sie das Albumin ausfallen, die Um¬ 
wandlung desselben in Acidalbumin verzögern oder verhindern, 
und er hat auf seinen Beobachtungen eine neue Methode zur 
Ueindarstellung des Seruinalbumins gegründet. Diese Methode, 
welche wesentlich von der von Prof. Hahimarsteir ange- , 
gebenen abweicht, dürfte doch zur Gewinnung von einem 
reinen Serumalbumin nicht geeignet sein. 
Die Resistenz des Serumalbumins gegen Säuren und 
Neutralsalzen ist also, wie es scheint, zuerst von LiehwaId 
beobachtet und demonstrirt worden. Ausser diesen Beob¬ 
achtungen Eichwald’s sind doch einige Beobachtungen übei 
denselben Gegenstand auch von einem anderen Forschei 
veröffentlicht worden. Im Jahre 1881 hat nämlich K Hof¬ 
meister in der Zeitschrift für analytische Chemie, Bd 20, 
S. 319, in einem Referate über die Arbeit Hammars.tçn s 
«Ueber das Paraglobulin» auch einige eigene Beobachtungen 
in allergrösster Kürze mitgetheilt. Diese Beobachtungen fallen 
im Wesentlichen mit denjenigen, welche Uammarsten in 
seiner letzten Arbeit veröffentlicht hat, zusammen- Hof¬ 
meister hatte nämlich gefunden, dass der aus einer mit 
Mg SO4 gesättigten Serumalbuminlösung durch Säurezusatz 
erzeugte Niederschlag nach nicht zu langem Stehen noch aus 
unverändertem Albumin besteht, und er hat dieses Verhaltens 
zur Darstellung globulinfreier Serumalbuininlosungcn mit 
Vortheil sich bedient. Dass diese Angaben Hofmeister s 
von Hammarsten übersehen worden sind, liegt daran, dass 
sie nur beiläufig in einem Referate mitgetheilt und nicht in 
einer Originalabhandlung veröffentlicht würden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.