Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Untersuchungen über die durch Magensaft unlöslich bleibenden stickstoffhaltigen Substanzen der Nahrungs- und Futtermittel
Person:
Stutzer, A.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16562/8/
bei Gegenwart von Pancreasauszug dadurch, dass die X-lo'seude 
Wirkung der Soda durch gleichzeitig vorhandene, aus der 
Pancreasdriise herstammende organische Stoffe abgeschwächl 
und event, ganz aufgehoben wird. 
5. Wirkung von Pancreas auf den schwer 
löslichen N des Heues. 
Ein Gemisch von Luzern- und Grasheu wurde fein «e- 
mahlen und nur die feineren, vorzugsweise den Blättern, 
entstammenden Antheil zu folgenden Versuchen benutzt : das 
Heu enthielt an X, durch Pepsinlösung unlöslich bleibend: 
29. 0.293 « o x 
30 0,293 » » 
- Wiüel ^ 0,293 « o X. 
Der Rückstand von der Pepsinverdauung enthält nach 
der Behandlung mit Pancreasauszug; 
t + 10ft Sodil) 
31. 
0,220 o o X 
>> 
3?. 
0,207 * * 
Mil Irl 
- 0,21:*»«»o N. 
<• -{- 1 jo,« Soda) 
33. 
0.281 «o X 
« 
34. 
0,2* »1 » » 
> Wittel -- 0.271 «jo X. 
Bei Versuch :H und 32 sind somit 27%, bei 33 und 
31 = 7> des durch Pepsin unlöslichen Stickstoffs gelöst. 
♦*>. Wirkung von Pancreas auf den schwer löslichen 
N des Cacao. 
Ein nach holländischem Verfahren hergestelltes Cacao- 
pulver enthält an X durch Pepsin unlöslich bleibend: 
35. 1,554 o 0 N 
36. 1.526 » » 
Mittel — l,540oo X. 
Durch nachfolgende Pancreas Verdauung unter Zusatz 
von Va % Soda waren unlöslich: 
37. 1,139 o'o X 
38. 1,113 » » 
Mittel = l,126o0 X. 
Gelöst sind demnach durch Pancreas = 26°/o der schwer 
löslichen Xh-Stoffe.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.