Bauhaus-Universität Weimar

515 
pliait nur eine unbedeutende und innerhalb der Fehler¬ 
grenzen liegende Aenderung zeigt. Es zeigt sich somit in 
diesem Falle ein ähnliches Verhältniss hinsichtlich des pro- 
i-eiitischen Gehaltes an Kohlenstoff, wie ich es bei einer 
Vergleichung der Produkte der Pepsin Verdauung mit den 
ursprünglichen Eiweisskörpern gefunden habe1). Meine Ana¬ 
lysen des Peptons sind später von Otto2) und von Kühne 
und Chittenden3) in allen Punkten bestätigt worden, es 
dürften somit die Ansichten von Maly4) und Horth3), 
welche für Pepton und Eiweiss die gleiche proccntische 
Zusammensetzung annahmen, definitiv beseitigt sein. 
♦ V, . 
f. . . 
*) Pflüger’* Archiv, Bd. XIII, S. 30«» ; Diese Zeitschrift, IM. HI, S; 5 s. 
-) Diese Zeitschrift, Bd. VIII, S. 120. 
3) Zeitschrift für Biologie, Bd. XIX, S. 15t), 203. • 
•) l’llüger’s Archiv, Bd. XX, S. 315. J 
•’) Diese Zeitschrift, Bd. I, 8. 277. 
Berlin, chemische Ahlheilung des physiologischen 
Instituts. 
i 
i 
e
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.