Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Anwendbarkeit des Magnesiumsulfates zur Trennung und quantitativen Bestimmung von Serumalbumin und Globulinen
Person:
Hammarsten, Olof
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16546/1/
I 
lieber die Anwendbarkeit des Magnesiumsulfates zur Trennung 
und quantitativen Bestimmung von Serumalbumin und Globulinen. 
Von 
OI o f 11 a in ui a r s t o ii. 
■Der Redaktion ziit'PRanK'on am 30. Mai 18K4.) . . . 
In einem, im Jahre 18K2 veröffentlichten Aufsalze: 
«beitrüge zur Chemie und Physiologie des Blutserums» ’) hat 
Dr. A. E. Burckhardt einige Einwendungen gegen die 
An Wendung des Magnesiumsulfates zur Trennung des >Serum- 
•_hd»nlins von dem Serumalbumin erhoben, und in demselben \ 
Aufsätze lheilt er auch ein Paar Versuche mit, durch welche 
• r beweisen will, dass von dem genannten Salze mit dein 
Serumglobulin auch ein Theil des Serumalbumins ausgeffdlt 
werde. Es ist nun offenbar, dass, wenn diese Einwendungen 
begründet und die von Burckhardt milgetlieilten Vor- ’ 
'liehe entscheidend wären, eine jetzt viel geübte Methode zur * 
quantitativen Bestimmung des Serumalbumins und der Globu¬ 
line — die Magnesiumsulfatmelhode — als eine principiell 
unrichtige verworfen werden müsste, und aus diesem Grunde ' 
finde ich mich genüthigt, die von Burckhardt erhobenen, 
llieoivtischcn und experimentellen Einwendungen durch einige 
m ue Beobachtungen und Versuche ein wenig zu beleuchten, 
tönen weiteren Grund hierzu linde ich auch darin, dass die 
hinwürfe Burckhardt s direct gegen meine Versuche und ■ 
•■lie aus ihnen gezogenen Schlüsse gerichtet sind. 
Von den in dem Folgenden innzutheilenden Versuchen 
l'uhi* ich einige schon vor mehreren Jahren ausgeführt ; die 
1 » Archiv für »«.\|iciiint'iiU'||c l'utliologi«* uml I*1 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.