Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber den Nachweis und die Darstellung von Phenolen und Oxysäuren aus dem Harn
Person:
Baumann, E.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16443/3/
185 
p-Krasol wird indessen aus reinen Lösungen nicht völlig als 
Ifacli gebrointes Kresol gefällt ; wird der Niederschlag abtil- 
trirt sobald er krystullinisch geworden ist, so entsteht in dem 
anfangs klaren Filtrate nach einiger Zeit ein neuer Nieder¬ 
schlag; es ist daher zweckmässig, die Bromtälluhg zwei bis 
drei Tage bei gewöhnlicher Temperatur stehen, zu lassen, 
bevor man filtrirt. Dabei wird der ersl blättrig krystalliuischV 
Niederschlag in feine Nadeln von Tribromphenol umgewandelt, « 
indem zugleich Kohlensäure entwickelt wird. Die Wägung 
des nach zwei bis drei Tagen abliltrirten und über Schwefel¬ 
säure getrockneten Niederschlags ergibt 87—9:2°/» voii der 
Menge Tribromphenol, welche zu erwarten wäre, in dein 
Falle, dass das Parakresol durch das Bromwasser völlig in 
Tribromphenol übergeführt und letzteres ganz unlöslich'wäre. 
Beides ist aber nicht der Fall, denn der abtiltrirte Nieder¬ 
schlag enthält noch locker gebundenes Brom (Tribromphenol- 
bronv) und das in Wasser last unlösliche Tribromphenol ist 
in der gebildeten BromwasserstotVsäure und im überschüssigen 
Bromwasser merkbar löslich. 
Bei der Bestimmung des aus dem Harn nach Eingabe 
von Benzol oder Phenol gewonnenen Phenols hat Sch m ied e- 
herg1) neuerdings emplohlen, den abliltrirten Bronniieder- 
schlag in Alkohöl-Aether zu lösen und nach dem Verdunsten 
über Schwefelsäure den Rückstand zu wägen. Indessen 
zeigen die Bestimmungen von Landolt, welcher den Brom- 
wasserniederschlag direkt trocknete und zur Wägung brachte, 
dass dabei fast genau stimmende Werthe (aut Tribromphenol 
berechnet) erhalten werden,3) obwohl ein solcher Niederschlag 
stets noch Tribromphenolbrom enthält. 
Für die Trennung von Phenol und Kresol von p-Kresol 
liât sich bis jetzt nur ein Verfahren bewährt, welches darauf 
beruht, dass das Bariumsalz der p-Kresolsulfosänre mit über¬ 
schüssigem Baryt eine in Baryt wasser unlösliche Verbindung 
gibt, während die ßariumsalze der Sullosäurcii von Phenol 
*) Archiv für experimentelle Pathologie und Pharmakologie, 
Bd H, s. au4. j 
*) Berichte der deutschen chemischen Besdlschalt, |ld. 4. 8. 7d.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.