Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Untersuchungen über das Mucin von Helix pomatia und ein neues Kohlenhydrat (Achrooglycogen) in der Weinbergschnecke
Person:
Landwehr, H. A.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16436/1/
Untersuchungen Uber das Mucin von Helix pomatia und ein neues 
Kohlenhydrat (Achrooglycogen) in der Weinbergschnecke. 
Von Di. mod, II. Â. Landwehr. 
fl><*r IO'ilaklion iU>r*ro'lK'ii unk !•. Si*|it»*nn#i*r 
Nach Abschluss der vorstehenden ') Arbeit batte ich noch 
Gelegenheit, das Murin der Weinbergschnecke (Helix pomatia) 
zu. untersuchen. Die von den durch Aufschlagen 'zertrüm¬ 
merten Gel lausen befreiten Schnecken wurden mit einer 
scharfen Sclieere fein zerschnitten und wiederholt mit Wasser 
ausgepresst. Die erhaltene schleimige Flüssigkeit wurde durch 
Deinen filtrirt und dann mit Essigsäure gefallt. Das gefüllte 
Schneckenmucin hat nicht die zähe Beschaffenheit wie das 
Mucin der Galle oder dm* Submaxillardrüse und lasst sich 
nicht um einen Glasstab winden, kann aber trotzdem gut 
durch wiederholtes Decantiren gereinigt werden. Da sich 
dieser Niederschlag aber feucht leicht vom Filter entfernen 
lässt, so filtrirt man am besten und wäscht auf dem Filter 
aus. Durch anhaltendes Schütteln habe ich den Filterrück¬ 
stand in einer Lösung von 1 °/00igem kohlensauren Natron 
aufgelöst, filtrirt, durch Essigsäure wieder ausgefällt und 
durch längeres Auswaschen gereinigt. 
Ein Theil des so erhaltenen Mucins wurde mit 1 %iger 
Schwefelsäure gekocht und auf Reducirbarkeit geprüft. Schon 
nach Kochen von einigen Minuten reducirte die Flüssigkeit 
Kupferoxyd in alkalischer Lösung. Es trat die Reduction 
schon vor dem Sieden ein. während die aus Submaxill.ir- 
maeiu gewonnene reducirende Substanz erst nach längerem 
Kochen reducirte. 
1 » Hand V, Soit«* ‘171 dieser Zeitschrift.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.