Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber Protagon
Person:
Gamgee, Arthur Ernst Blankenhorn
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16295/18/
277 
nur im Geringsten zu ändern, wegfallen konnte, Es ist dies 
das Auswaschen des frischen, zerkleinerten Gehirns mit Wasser 
und Aether von 0° G, so lange fortgesetzt, als letzterer noch 
erhebliche Mengen Substanz aufnimmt. Bei dieser Behandlung 
quillt nämlich die Gehirnsubstanz auf und scheidet sich der 
Aether nur sehr unvollständig ah, wesshalb die Operation 
des Filtrirens nur sehr schwierig ausführbar ist, auch wenn 
man, wie wir es tliaten, einen wollenen Sack dazu verwendet, 
wie solche in England unter dem Namen «jelly bags» zu 
Haushaltungszwecken verkauft werden. Wir suchten diesem 
Uebelstande zunächst dadurch abzuhelfen, dass'wir ein kleines 
Modell der in Zuckerraffinerien angewandten Centrifugal- 
maschinell, welches durch die Dampfmaschine des Labora¬ 
toriums in Bewegung gesetzt wurde, dazu benutzten, die in 
Wasser und Aether unlösliche (Iehirnsubstanz voir diesen 
Flüssigkeiten zu trennen. Dabei fiel es uns auf, dass auch 
bei längerem und öfterem Auswaschen die Gehirnsubstanz 
doch immer noch Cholesterin und andere in Aether lösliche 
Substanzen enthält, und dass desshalb das Protagon durch 
einen späteren Process doch schliesslich noch von denselben 
befreit werden musste. Wir vereinfachten die Darstelhmgs- 
methode aus diesem Grunde folgendermassen : 
Ganz frisches, von Blut und Häuten möglichst vollständig 
befreites und zerkleinertes Ochsengehirn wurde während 
etwa I-- IS Stunden in einem grossen Incubator.* der be-, 
ständig auf 45° C erhalten wurde, mit 85% Alkohol digerirt, 
heiss filtrirt und die ungelöste Gehirnsubstanz mit neuen 
Mengen Alkohol behandelt. Das Verfahren wurde 4—5 Mal 
oder auch so lange wiederholt, als sich beim Abkühlen des. 
Filtrats auf ()° C noch ein gelblich weisser, flockiger Nieder¬ 
schlag abschied. Das Digeriren mit Alkohol nahm jeweils 
mehrere Stunden in Anspruch. Der sich in grosser Menge äus- 
scheidende Niederschlag wurde auf einem Filter gesammelt und 
in einer Glastlasche mit Aether geschüttelt, um das Cholesterin 
und andere in Aether lösliche Körper zu entfernen. Die durch 
Decantiren und Filtriren von letzterem getrennte Substanz wurde 
zwischen Filtrirpapier an der Luft, und dann über Schwefelsäure
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.