Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Bestimmung des Hämoglobin- und Sauerstoffgehaltes im Blute
Person:
Hüfner, G.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16270/13/
13 
8 g. * 
Einige nach dem soeben beschriebenen Ver¬ 
fahren an venösem und arteriellem Blute er¬ 
haltene Resultate. 
Auf Seite 4 wurden die Gleichungen angegeben, nach 
denen man bei gleichzeitiger Anwesenheit von Hämoglobin 
und Oxyhämoglobin den Procentgehalt einer Lösung an jeder 
der beiden Substanzen berechnen kann. Da nun in den an¬ 
zuführenden Versuchen das defibrinirto B|ut von in bis auf 
ii + m = v Cc. verdünnt war, so braucht man die für die 
verdünnte 
Lösung erhaltenen Zahlenwerthe 
nur mit zu 
in 
multipliciren, um hr und h(„ d. h. den Gehalt von 100 Cc, 
unverdünnten Blutes an Hämoglobin, bezüglich Oxyhämo¬ 
globin, zu erfahren. Man hat also die beiden Gleichungen: 
n . ArA',(E' A„ — EA„) . 
11 Aj,Ar — AuAr 
| . _ A„A(>(EAr —E Ar) 
11 A„Ar — A„AP 
Versuch la. 
Blut aus der rechten Cruralvene; hatte’ kaum mehr als 
1 Minute vor dem Aufl’angen gestaut; nach dem Detlbriiijren 
in Kugelapparat I gebracht. 
Die Zahlenwerthe für die in beiden Gleichungen’ vor¬ 
kommenden Grössen 
sind folgende: 
m - 0,0347, 
n = 102,1000, 
v = 103,1147, 
0,1477, 
= - 0,1110, 
Ar- 0,1220, 
Ar— 0,1499, 
E - 0,73788, 
E - 0,80444. 
v
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.