Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber das Verhalten von Phenol, Indol und Benzol im Thierkörper
Person:
Christiani, Arthur
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16253/9/
ÙH\ 
Die I el a le su beu.I a ne Dosis tu r den Du re h- 
se Im i f I s I rose li ist a Do I d M i 11 i g ram m iiieiij^ru- 
e e il I i *i e r Fös ung. 
Die kleineren subeillaiiell Dosen ([ C» Mllgrm.) werden 
siplb^l Wann eil rauen, wenn dir Frösche nach .der .Operation 
kein Aillent ha ll-was-or erballen. Die \ cr-uehe ergaben ferner, 
in I Übereinstimmung mit den Filalii urigenvon Sa I ko w » k i 
und .1, X eil manu, da-- die -uculaiie Injection keine gün¬ 
stige Art der Ueibriiigung von IMieuol i-l : die Desorption 
nach subcntauer Injection gehl langsamer. von Statten und 
die \ ergitl uug-er>clieinungeu gehen daher, weniger inlen-iv 
voi sieb, als von der Maul an-, und bei eoneeniririeren Fö¬ 
hnigen wird die \\ irkuogswei-e ganz schwankend. 
Die Ob due lion phenoIYerg i f I eter F r.ösc lie er¬ 
gab. ausser Krweif erring der kleinen Arterien1) und -lark 
•ausgesprochener Ilyjierämie der t ntmleib-oigane und der 
Selieiikelmiiseulalnr keine eoii.-tauleii iJeiuüde. In der Mehr¬ 
zahl der letal verlautenden Fälle eiSeliien allerding-.die Feber 
-iark gelb verhir.bl (pho^phorlebei artig) und w ai en die Fiiu- 
g,,n einphysematö- aurgebla>eii. Zuweilen zeigten -ich auch 
hydroiMsdie Zustande. - 
Die Ioxi-chrn Wirkungen «I«• - 111«I<> 1 s im 
Aergléich mil den F h e n o I w i r k u n g-eii. 
Auch das Indol wird in wä-staiger lai-in'ig’ voitder 
Hanl des I* rosch' - leicht re-orbirl. so dais- der Auleuhall in 
liiflolWasser «-Ii«* I* rösche vergillel. Di*'* tu .-cheiinmgeu der 
Indol vergift ung durch Desorption von der ain-ern Haut au- 
s,nd mit denen bei DhenoIvmgiHuug durchau- gleichartig und 
parallellaufend a -lark erhöhte Dellcxerregbarkeil. darauf Ibl- 
geiule leichtere und bald wieder vorübergehende Fälimung-- 
'Tscheinungen und -dilies-lich allmälige Dückkehr zur Norm 
zeigen sich' bei leichteren Vergiftungen. wie s.ie.elwa bis zu 
10 -Mllgrin. in l‘H) Oci,i. Aiilönthall-wa-ör -lallliiiddi/ Dci 
-cllWerell \ el'gill Ullgeil (JO (!c|u. einer .einpr-ocent ige'n Fösung 
ohne weiteren Wa—erzusalz) sind .-chon do in ''Minuten 
Hach der Fei lilirimg mit dem Witte die .-< Iiwer-Ieu para ly— 
I Öl. tl O |t |o*-Sc V I • 1, tue. (if. . 
. ■ ... f 
!
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.