Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber Phenolausscheidung bei Krankheiten und nach Tyrosingebrauch
Person:
Brieger, L.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16251/8/
248 
—**• kin Maim von 20 '.Ja I iron mil Mil ralinsuffi- 
•* i «* ii z und lio<‘li^m(li<*«‘iii Si a 11 u i-i {f s*.*t it «111 ait don Beinen, 
sowie .Wiles. I,.,|u* in einer 24stfindigen Men;rc von .SOOCcm. 
von 1022 sp. (Jew. O.OBM2 (inn. Trihromphenol <1,0122 
Brin. IMienol. 
27. Bei einem Manne mit l.eborcirrhose und starkem. 
A sei le-: waren mir Spuren von IMienol im I rin vorhanden. 
\ on den eigentlichen AlVeelionen des Darmrohr's waren 
in zwei Fällen (2* und 20) von Typhus, der eine in der 
ersten Woehe mit Durchfällen . der andere in der dritten 
Woche mit läifliMieii normalen Fn Ilern in sen, trotz starker 
Indieanreaeljon , nur Spuren von l'henol hei wiederholten 
lYiilim^eii der 2isltindi”en I rim nen^e naehweishar, während 
hei einem anderen Typhiiskrankeu C)0). einem schwächlichen 
Manne von .JO Jahren, in der zweiten Woche mit massigen 
Diarrhöen sieh tollende Zahlen ersahen: 
F rin inende 700 Ccm., sp. (iew. 1021-. Trihromphenol 
0.01142 (Irin. IMienol 0.O1S2 (Îiin.. 
I immense OSO (dem., sp. (lew. .10.25. MYi bromphen.nl 
0,0(1.>0 (Irin. ~ IMienol 0.0215 (Irin. 
•B. W. mit heiligem Brechdurchfall. (1 ho 1er a nost¬ 
ras, halle liehen starker Indicanreadion in: 
>00 (.ein. I rin, sp. (lew. 1021, Trihromphenol 0,2122 
(Irin. IMienol 0.050(1 (Irin., 
Iooo Beni. I rin, sp. (lew. 1020, Trihromphenol 0.1072 
(irm. IMienol 0.0555 (Irin. 
52. Bei einem Manne mit chronischen Diarrhoen enf- 
hiell die 21st undine l'rinini'Ujie. isoo Ccm. 0.07Kl (Irin. Tri- 
hrodiphenol - 0,0211 (Irin. IMienol. 
klise. II., 22 Jahre, Borityphlil is, seit zwei 
Ia^en verstopft: Kothlumnr im rechten Ilypocliondrinm fühl- 
hai. ^eiinjfe Fuiiptindlichkcit des Ceihes, kein Frhreehen, £c- 
rinses Fieber (JiS.O -ds.d). : 
I rininen^e. 2000 Ccm., sp. (lew. 2000 Lrab MYibroin- 
phenol 0.0125 Brin. - (),oo:{ (Inn. IMienol. 
Indicanreaclion schwach. 
Aul verabreichte Ahhihrmiltel erfolgte am Tajre darauf.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.