Bauhaus-Universität Weimar

207 
Dor Xiedorschlag löst sieh im geringsten lYberschiKs der 
Säure wieder auf. und wird durch vorsichtigen Zusatz von 
Alkali wieder erhalten. Sowohl «li«‘ saure als die alkalische 
Lösung wird durch concoutrirle Kochsalzlösung gelallt. In 
verdünnten Salzlösungen ist auch die frise],gelallte Substanz 
nicht losli h. Dagegen gibt die von dem ungelösl gehlie- 
henen Rückstand klar ahgegossene Flüssigkeit Reaktionen, 
die aut die Unwesen heit einer glohulinälmliehen Substanz 
hinweisen. Die sehr schwach sauer reagirimde Lösung trübt 
sich hc'iin Verdünnen, stärker noch hei darauf lölgendem 
Kinleiteii von Kohlensäure. Die Trübung Verschwindet last 
rollig auf Kochsalzzusatz. IVberdies gibt die Klüss-igkeit 
Xioderschläge heim Erhitzen, sowie auf Zusatz von Salpeter¬ 
säure, Ferroeyankalium, Metallsalzen.. 
Es freut mich durch vorstehende Mdtheihmg eim R« - 
däligung iler hochwichtigen Reobachtuiig llenningcrs 
bringen zu können, eine Reslötigung, die um so werthvoller 
sein dürfte, als sie auf durchaus anderem Wogegewonnen 
wurde. 1 ; f 
Prag. l>S. Juni 1S7S. 
I •
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.