Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber den Vorgang der Harnstoffbildung im Thierkörper und den Einfluss der Ammoniaksalze auf denselben
Person:
Salkowski, E.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16215/49/
40 
zu erklären. An 10 Normaltagen (der Tag mit Natr nitric • 
ist mit zu diesen gerechnet) sind im Ganzen ausgeschiedm 
24,384 N und 7,760 Ba SO* - 1,063 S in Form von Schwefel? 
saure. , Das Verhältnis dieses S zu N ist t : 22,8. An 
fünf Fütterungstagen sind ausgeschieden 19,57 N und 
4,3185 Ba SO* ~ 0,5931 S. Verhältnis von S : N — 1: 33. 
Die Aenderung des Verhältnisses zwischen S und N deutet 
darauf hin, dass ein Theil des N des salpetersauren Aminoniitk 
in Form von Harnstoff ausgeschieden ist. Berechnet man 
aus der S-Au$scheidung der Ammoniak tage die zugehörige 
X-Menge (|urch Multiplication mit 22,8,-, so' ergiebt sich 
13,523 N. Ausgeschieden sind aber an diesen- 'tagen 
19,570 Gramm, also 0,047 Gramm ohne die zugehörige; . 
SO* II2-Ausscheidung. 'Eingeführt sind im Ganzen 40,875 
'NH* NOa — ohne Erbrechen und ohne dünnflüssige Ent? 
leerungen — mit 8,202 N in Form von Ammoniak. Nach 
dieser, Rechnung ware 2,'a des Ammoniak als Harnstoff au^- 
. geschieden.'' Doch lassen sich immerhin noch Einwände 
gegen diese Rechnung erheben.. Dass die SchwefelsaureauS- 
seheidung unter allen Umständen parallel mit der N-Äus- 
” Scheidung ansteigt, ist nicht stricte bewiesen. Ja, es zeigt 
sich sogar in diesem Versuch an den Nornialta&en das Ver¬ 
hältnis s zwischen der SO* II2-Ausscheidung und. dein N ganz 
wesentlich anders, wie. in Uiitersuchungsreihe X und es 
scheint in dor That, als ob bei höherer Ilarnstoltausscheidung 
relativ weniger SO* H2 ausgeschieden wird. Dass der Ver¬ 
such im Ganzen für den thedweisen Uebergang von Ammoniak 
in Harnstoff spricht, wird kaum bestritten werden können. 
Es- sind noch einige Punkte in dieser .Versuchsreihe 
bemerkenswert!! : 1 )• Die Steigerung der Diurese hat nur einen 
minimalen Einfluss auf die Harnstolfausscheidung. rlrotz 
einer 3Va mal so grossen ilarnstoffausschcidüng ist am 7. 
nur 0,417 N mehr ausgeschieden. 2) Die Ilarnstoffaüs- 
scheidung sinkt an den Tagen nach der Zufuhr des 
.Ammoniaksalzes ebenso, wie im vorigen Versuche, erheblich 
unter die Ausscheidung der vorangehenden Tage, am 10tcn 
bis zu der für einen Hund von 20 Kilo ganz ungewöhnlich 
•' k 
ZeitHchr. 
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.