Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber den Spriritus asper und lenis, und über die Flüsterstimme, nebst Bemerkungen zur phonetischen Transscription der Kehlkopflaute
Person:
Czermak, Johann N.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16202/1/
LYI. 
lieber den Spiritus asper und lenis, und über die 
Flüsterstimme, nebst Bemerkungen zur phonetischen 
Transscription der Kehlkopflaute. 
[Wiener akademische Sitzungsberichte LU. Bd. 48GG.] 
Die Auseinandersetzungen Uber den Spiritus asper und lenis, 
welche ich in Max Muller's Second Series seiner berühmten »Lectures 
on the Science of Language«. London 1864, fand, so wie die beiläu¬ 
figen Angaben von Helmholtz über die FlUsterstimme in dessen clas- 
sischer Schrift »die Lehre von den Tonempfindungen«, 2. Auflage, 
1865. stehen mit meinen hierauf bezüglichen Beobachtungen, welche 
zum ersten Mal vermittelst des Kehlkopfspiegels angestellt waren 
(vergl. Wiener Sitzgsber. 1858, Bd. XXIX, S. 557 u.f.), nicht im Ein¬ 
klänge, und dies veranlasste mich, die Untersuchung nochmals aufzu¬ 
nehmen und die Ergebnisse derselben im Folgenden ausführlicher zu- 
sammenzustellen. 
Bezüglich der von mir eingeführten laryngoskopischen Technik, 
welche auch bei dieser Revision durchgehends benützt wurde, verweise 
ich auf den citirten Artikel in diesen Sitzungsberichten vom Jahre 
1858, so wie auf meine Brochure über den »Kehlkopfspiegel und seine 
Verwerthung«, Leipzig, Engelmann, 2. Auflage, 1863.1 
I. 
1. Beim freien, ruhigen Athmen liegen die Arvtänoidknorpel 
auseinandergeschlagen und unbeweglich in der sie überkleidenden 
Schleimhautfalte: ihre Proc, vocales sind divergirend nach vorn und 
1 Siehe Nr. XLII.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.