Bauhaus-Universität Weimar

Der Kehlkopfspiegel. 
4S9 
iieneu und von Dr. Semeeedek im Herbst I860 fortgesetzten AVeise. 
gleichfalls laryngoSkopische Demonstrationen zu geben. 
ln England habe ich mich auch bemüht den Gebrauch des Kehl¬ 
kopfspiegels bekannt zu machen und einzuführen. 
Nach einem flüchtigen Besuch in London im Herbst 1860, welcher 
zur Folge hatte. dass die New Sydenham Society meine Brochüre in s 
Englische übersetzen liess vgl. Selected Memoirs. 1861), hielt ich 
mich vom Frühjahr bis in den Sommer 1862 in England auf. um diesen 
Zweck durch praktische Curse und durch zahlreiche Demonstrationen 
an mir selbst, an Gesunden und an Kranken in Spitälern, in öffent¬ 
lichen. gelehrten Gesellschaften und in Privatcirkeln zu erreichen. 
Wie früher in Baris, so gelang es mir auch in London Hunderte 
von Aerzten von der Anwendbarkeit und Bedeutung des Kehlkopf¬ 
spiegels in praxi zu überzeugen. und mehrere derselben genauer mit 
meinen Manipulationen vertraut zu machen. Die Bublicationen der 
Herren Mouell Mackenzie, der mich schon 1859 in Best besucht 
hatte . Ginn, der Febersetzer meiner Brochüre ins Englische, Sieve- 
king, Johnson. Durham u. A. beweisen, dass ich nicht erfolglos 
gewirkt habe. 
Ich fühle mich verpflichtet bei dieser Gelegenheit des freundlichen 
Entgegenkommens und der gefälligen Unterstützung meiner Bestre¬ 
bungen von Seite der englischen Collegen — wie früher der französi¬ 
schen — mit dankbarer Anerkennung zu erwähnen. 
Ob mir Herr Tükck — wie Wiener Blätter meldeten — wie in 
allen Dingen. auch nach England wirklich nachgefolgt ist, davon hat 
von dorther nichts verlautet : dagegen ist es sicher, dass man Herrn 
Tükck's Instrumente etc. auf der Londoner Welt-Ausstellung neben 
den meinigen aufgestellt hatte und dass Herr Tükck 1862 auch eine 
englische Publication seiner laryngoskopischen Arbeiten veranstalten 
liess. die mir jedoch nicht zu Gesicht gekommen ist. 
Aus diesen einleitenden historischen Bemerkungen, welche ich aus 
meinen früheren Artikeln in der fViener med. Wochenschrift 1858 bis 
1862 und in Yirchow's Arch. Bd. 22 nur zusammcngestcllt und meist 
wörtlich eitirt habe, ersieht man wie die neuen Gebiete der Laryn¬ 
goskopie, der Rhinoskopie und der localen Behandlung 
unter Beihilfe des Spiegels geschaffen und begründet worden 
sind. — Ich war gezwungen obige Zusammenstellung zu geben um dem 
uneingeweihten Leser jene bekannten Thatsachen unverfälscht vorzu¬ 
führen . welche sein Urtheil in dieser längst erledigten Prioritätsfrag« 
bestimmen müssen. Die späteren verdienstlichen Leistungen des
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.