Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Untersuchungen über thierische Elektricität, Zweiter Band, Zweite Abtheilung (Zweite Lieferung)
Person:
Du Bois-Reymond, Emil
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16149/16/
398 3. Abschn. Kap. VI11. §. V. 3 (i). Erste Wahrnehmung 
3. Von der Polarisation an der Grenze ungleichartiger 
Elektrolyte. 
(i) Erste Wahrnehmung einer scheinbaren Polarisation an durch¬ 
strömten Bäuschen. 
Es ist oben S. 388 gesagt worden, dafs, wenn ein Strom durch 
die Querbäusche und den mit Salzlösung getränkten Schliefsungsbausch 
gesandt worden ist, bei nochmaliger Schliefsung des Multiplicatorkreises 
keine Wirkung auf die Nadel bemerkbar wird, dafs aber nichtsdesto¬ 
weniger eine Wirkung, die nach Ersetzung des Schliefsungsbausches 
durch thierische Thcile unter denselben Umständen sich kundgebe, noch 
nicht unbedingt einer Einwirkung des Stromes auf die thierischen Theile 
zuzuschreiben sei. Diese Einschränkung, die uns alsbald noch zu einer 
wichtigen Abänderung unserer Vorrichtung zwingen wird, beruht darauf, 
dafs keinesweges, wie man nach dem bisherigen Stand unserer Kennt¬ 
nisse vermuthen sollte, alle feuchten Leiter statt des Schliefsungsbausches 
zwischen die Querbäusche gebracht, sich nach dem Durchgang des 
Stromes, gleich dem Schliefsungsbausch, elektromotorisch unwirksam 
verhalten. Vielmehr zeigt es sich, dafs dies vermuthlich nur der Fall 
für den mit Kochsalzlösung getränkten Bausch ist. Sobald der Bausch 
mit einer anderen Flüssigkeit getränkt ist, scheint die Folge des 
Stromes eine vorübergehende elektromotorische Wirkung im einen oder 
im anderen Sinne, bei einigen Flüssigkeiten auch erst in dem einen, 
und dann in dem anderen Sinne, zu sein; zwar nur von geringer 
Stärke, doch so, dafs sie bei Versuchen wie den unsrigen alle Beachtung 
verdient. 
In den nachstehenden Versuchen wurden stets balkenförmige Fliefs- 
papierbäusche von 50mm Länge und etwa 120 Quadratmillimeter 
Querschnitt der Wirkung des Stromes ausgesetzt. Die Querbäusche 
wurden durch Sicherheitsbäusche vor Verunreinigung mit den ungleich¬ 
artigen Flüssigkeiten geschützt. Nachdem der Multiplicatorkreis gleich¬ 
artig geworden, was bei den angewandten Flüssigkeiten meist leicht 
geschah, wurden dreifsig Glieder der GROVE’schen Säule 5” lang durch 
die Querbäusche und den sie verbindenden Bausch geschlossen. Un¬ 
mittelbar darauf wurde das System von Bäuschen in den Kreis des 
Multiplicators für den Nervenstrom aufgenommen, der Erfolg an der 
Nadel beobachtet, und der Versuch mit Umkehr des Stromes wieder¬ 
holt, um den Einflufs einer etwa im Multiplicatorkreise dauernd gegen¬ 
wärtigen elektromotorischen Kraft aufser Spiel zu bringen. ( S. oben 
S. 386.) Folgendes war das Ergebnifs der oft wiederholten Versuche.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.