Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Compensation der physischen Kräfte am menschlichen Stimmorgan: Mit Bemerkungen über die Stimme der Säugethiere, Vögel und Amphibien
Person:
Müller, Johannes
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit16146/51/
46 
geschnitten. Auf diese Weise sind die Seiten der Stimmbänder 
frei geworden uud es können die Schenkel des Compressoriums 
angelegt werden. 
Figur 3'. Ansicht der Präparation Fig. 3 von oben. 
a a Die auf einer Stecknadel zusammengebundenen Basen der 
Cartilagines arytenoideae. 
I) Schildknorpel. 
■ e Ringknorpel. 
d Stimmbänder. 
e Musculi thyreoarytenoidei. 
Da die hintere Wand der Cartilagines arytenoideae in ihrer 
mittlern Stellung nicht in einer Ebene mit der hintern Wand des 
Ringknorpels liegt, so ist es hei Befestigung derselben an die Säule 
zweckmäfsig ihnen eine Hinterlage zu geben, um durch die Befe¬ 
stigung dieser Knorpel die Stimmbänder nicht schon zu spannen. 
Zur Erzeugung der tiefsten Töne der menschlichen Stimme 
und der dazu nöthigen Erschlaffung der Stimmbänder ist aus¬ 
serdem, dafs der Schildknorpel gegen die Gart, arytenoideae 
bewegt werden mufs, auch zweckmäfsig, beide Knorpel durch 
Vorwärtsstellung der Cartil. arytenoideae zu nähern. Bei dieser 
Bewegung der Cart. aryt. stellen sie ihre Processus vocales zu¬ 
gleich tiefer. 
Zu den Versuchen über die Bruststimme müssen natürlich 
Kehlköpfe von Männern genommen werden. Der ganze Unter¬ 
schied in der Form der männlichen und weiblichen Kehlköpfe 
ist übrigens bloss von der Länge der männlichen Stimmbänder 
abhängig. W7egen der grossem Länge der Stimmbänder hei den 
Männern als bei den Weibern, deren Stimmbänder im Durch¬ 
schnitt f der männlichen sind, war ein grösseres Ausweichen des 
vordem Steges oder des Schildknorpels in der Form des Winkels 
nöthig. Diess allein ist die Ursache von dem Winkel des Schild¬ 
knorpels der Männer. Uebrigens habe ich auch hei erwachsenen 
Männern einen grossen Unterschied in der Länge der Stimmbän¬ 
der und selbst in der Weite der Luftröhre bemerkt. 
Figur 4. Ansicht der kleinen Muskeln des Kehlkopfes von 
oben. Der Schildknorpel ist bis auf den Rest h abgeschnitten, 
die Carl. aryt. bis auf ihre Basen abgeschnitlen. 
a Processus vocal is der Cart. aryt. 
ci Muskelfortsatz derselben. 
c Ringknorpel. 
d Stimmbänder. 
e Musculus thyreoarytenoideus. 
/ Musculus cricoarytenoideus lateralis, er dreht die Cart, 
aryt. um ihre Achse und drückt die Processus vocales bei¬ 
der Knorpel aneinander, um mit Hülfe des Musculus ary- 
tenoideus g den hintern stimmlosen Theil der Stimmritze 
zu schliessen. 
Figur 5. Apparat zur seitlichen Compression der Stimm¬ 
bänder für Erzeugung der Bruststimme. 
a Stab, an welchem die Pincette/befestigt ist, gleich a Fig. 6. 
b Querstüek, an welchem die Pincette vermöge des Stücks c
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.