Bauhaus-Universität Weimar

324 
fer faft allein die Function der Abfonderungsorgane 
des Unterleibes zu beftimmen. Den Lungenmagen¬ 
nerv fieht er gleichfalls als einen kräftigen Herd an, 
diefer Nerv aber ift fiir die Abfonderung im Magen 
böchft thätig. Die von Chauffât beobachtete Belchleu- 
nigung des Erkaltens nach Aufhebung der Verbindun¬ 
gen zwifchen Gehirn und Sonnengeilecht erklärt fich 
fehr wahrfcheinlich aus der dadurch aufgehobenen Se- 
cretionslhätigkeit. 
Den hier angenommenen galvanifchen Strom konn¬ 
ten wir zwar bis jetzt noch nicht ausmitteln, allein wir 
hoffen dazu durch Unterfuchung der Gefäfsanordnung 
der abfondernden Organe zu gelangen. Indellen kann 
man andere Thatl'achen fiir diefe Anlicht anführen. 
Nimmt man z. B. mit Lagrange an, dais das Athmen 
in einer Sättigung des Blutes mit Sauerftoff beiteht, 
der fielt während des Kreislaufs in Kohlenläure ura- 
wandelt, fo finden wir im Arterienblute eine mit ei¬ 
ner Fltiffigkeit benetzte Säule, deren Thätigkeit von 
dem Augenblicke an verfchwindet, oder wenigftens 
fich bedeutend vermindert, als das politive Princip al¬ 
len, in Berührung mit ihm befindlichen Sauerftofi ab- 
forbirt hat. Daher ift es nicht auffallend, dafs fich 
zwifchen dem Wärmegrade und der Menge der krei- 
fenden Kügelchen ein ziemlich bei’tändiges Verhältnifs 
findet, indem ohne ihre Auwefenheit die Nervenftränge 
unthätig feyn würden. 
XIII.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.