Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Anatomie der Lamprete: Magendie Journ. de Phys., T. II, p. 224
Person:
Magendie Desmoulins
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit15845/5/
240 
etwas gewunden, vorn’haben be eine mittlere Gröfse. 
Hiernach fcheint die Einfaugung vorzüglich in der 
Nähe des Afters Statt zu finden. Längs dem ganzen Darm 
verläuft ein Linienweites Blutgefäfs, das in die Höhle, 
nicht nach aufsen vorfpringt. Es ift eine Verlängerung 
des zweiten der vier Aefte, die fich, anderthalb Zoll 
vor dem After, brückenförmig zu dem, übrigens freien 
Darme begeben. Diefer Mangel des Gekröfes und die 
Ifolirung der Darmgefäfse ift ein von der Natur felbft 
gemachter Verluch, um die Darmelnfaugung durch die 
Blutgefäfse zu beweifen. 
Später haben wir beim Stör zwei völlig analoge 
Bedingungen am Darmkanal gefunden. 
s) Fehlt das Gekröfe, und es finden fich nur ei¬ 
nige Stränge, namentlich entfprechen: 
a) zwei der Leber und den beiden Enden der Spei- 
feröhre; 
b) der für den Magen liegt in der Gegend der Leber ; 
c) 4 finden fich für tien mafchigen Darm; 
d) 4 für das hintere Drittheil. 
Die verhältnifsmäfsige Länge der Abfchnitte des 
Darmkanals ift folgende. 
Die Speiferöhre o 05; der Magen 0,17; der Ma- 
fchendarin 0,19 ; der Klappendarm o,i 5. 
2) Finden fich im Endtheile grofse Querplatten, 
die den Gckrösftr 'ngen gegenüber durch einen, in den 
Darm vorfpringenden, Drüfenftrang abgetheilt werden. 
Aur der Oberfläche der Klappe und diefes Stranges 
öffnen fich Mündungen, die in dem Maafse zahlreicher 
und häufiger find , als fie weiter nach hinten liegen. 
Aus beiden Bedingungen ergiebt fich, dafs beim 
Stör und der Lamprete die Darmeinfaugung durch die 
Venen und im hintern Theile des Darms Statt findet.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.