Bauhaus-Universität Weimar

510 
Von den zehn Strahlen der Afterfloffe fetzen fich 
der erfte Träger an die vordere Fläche des zweiten un¬ 
tern Dornfortlätzes (des zwölften Wirbelbeins) der letzte 
aber an diefelbe Fläche des dem ein und zwanzigften Wir¬ 
bel zukommenden, alfo des elften Dornfortfatzes an. 
Alle diefe Träger lind rundlich und nur kurz. 
Was den Bruftgürtel des Seehafen anbelangt, fo 
befteht jede Hälfte deffelhen (Fig. 5.) aus zwei Haupt- 
ftiicken, 1) dem Schulterblatte, (Fig. 5. d.) von dem 
als Kontinuität das Gabelbein (e) ausgeht, und 2) dem 
Schlüffelbeine (a. a.), an welches fich eine aus dem 
Armknochen zulämmengeflofl'ene dünne Knochenplatte 
(c) anfetzt. Beide Stücke, das Schlülfelbein und Schul¬ 
terblatt, fitzen dicht an einander, und find durch ein feh- 
nises Band verbunden. 
u 
Das Gabelbein, welches bei dem Branchioftegen 
in der Regel bedeutend von dem der übrigen Fifche ab¬ 
weicht, ift nur mäfsig lang, und reicht bei weitem 
noch nicht bis zur Bauchfläche, wie es bei vielen Gat¬ 
tungen der Branchioftegen der Fall ift ’), herab. 
Worin es aber eine Ausnahme von dem gewöhnlichen 
Bau macht, ift der Umltand, dafs es, foviei Exem¬ 
plare ich auch unterfucht habe, nicht aus einem Stücke, 
fondera aus drei auf einander folgenden befteht, welche 
durch fehnige Bänder an einander gehalten, und auf ein¬ 
ander beweglich find. Das erfte, gröfsere Stück bil¬ 
det einen breiten, zufammengedrückten, aber noch 
ziemlich dicken Kopf, und ift, wie auch das Schulter¬ 
blatt, aus dem es hervorgeht, mehr knorpel-als bein¬ 
artig. Die beiden andern fchmalen, langen und mehr 
rundlichen Stücke beftehen dagegen blofs aus Gräten- 
fubftanz. 
i) S. Geoffroy in den Annales du Muf. d’liift, cat. Vol. IS. 
p. 413. und IJi-s. von 181$. Bd. 1. p. 1052.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.