Bauhaus-Universität Weimar

dies noch eine breite Falte, die ihm als Haltungsbancl 
dienen mukte. 
Die linke Nebenniere ftellte fleh noch einmal fo 
grofs, als die rechte dar, blieb ihr jedoch in der Form 
ganz gleich. 
An der Harnblafe konnte ich nichts krankhaftes 
bemerken. Gleichfalls fchienen die Gefchlechtstheile 
von natürlicher Befchaffenheit zu feyn. 
Anlangend die Urfache, welche die angegebene 
krankhafte Bildung der Niere bewirkte, fo war iie wohl 
ohne Zweifel eine Vereiterung derfelben 1). 
7) Ein männlicher Kanarienvogel, der nur mit ei¬ 
nem Flügel verleben war, aber demungeachlet Geh zwei 
Jahre hindurch ganz wohl befunden, und oft und an¬ 
genehm gelungen hatie, zeigte mir bei der anatomifchen 
Unterfuchung Folgendes. Die rechte Seite des Bruft- 
beins war ganz normal gebaut, desgleichen die Crifta 
fternalis, welche letztere nur etwas nach der rechten 
Seite herüber gezogen fchien. An der linken Seite da¬ 
gegen zeigte lieh das Schild des Bruftbeines um den 
vierten Theil fchmaler, als an der rechten, und von 
einer bei weitem grüfsern Abdachung ; die Gelenkfiache 
für das Schlüffelbein, wie auch der Proceffus lateralis 
anticus fehlten hier gänzlich, und der vordere Pvand er« 
fchien fehr dünn und nicht, wie auf der andern Seite, 
halbmondförmig ausgefchnitten, fondern fiel von vorn 
nach hinten ftark mit einer nur geringen Einbiegung 
ab. Die Infertionslinie für die Rippen war etwas wei¬ 
ter nach hinten gerückt, kürzer, und daher der Pro¬ 
ceffus lateralis pofticus weiter nach vorn gerückt, als 
I) Ein ähnlicher, bei einem Schafe wahrgenommener Fall wird, 
Io viel ich mich erinnern kann, in Ruyfuh's Thefinrus be- 
fchrieben. Die Stelle kann ich jedoch nicht angeben, da ieli 
jenes Werk jetzt nicht zur Anßelit bekommen k.um.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.