Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Merkwürdige pathologische Erscheinung in einem Huhne
Person:
Heusinger, C. F.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit15768/4/
200 
lieh fehr wichtige Retaliate ziehen laffen, wie ich dem¬ 
nach ft in einer Schrift zu zeigen hoffe. 
4) War offenbar nur ein grofser Theii der 
fremden Subftanz (des Nagels) verfchwunden, und 
das Anfehen des Heftes war von der Art, dafs 
snan wohl nicht zweifeln kann, in kurzer Zeit wäre 
derfelbe ganz in den Organismus aufgenommen wor¬ 
den ')• Weines Wiffens ift diefe Einfaugung eines me- 
tallifchen Körpers ganz ohne Beifpiel. Diefe Beobach¬ 
tung foil mich indelfen zur Anftellung einiger Verfuche 
über das Einfaugungsvermögen im Körper der Vögel 
veranlaffen. 
Der Balg war alfo zu gleicher Zeit abfondernd 
und einfaugend. Wie lebhaft wird man hierdurch an die 
Erfcheinungen im Geliirn Apoplektifcher u._f. w. er¬ 
innert. 
Ich bewahre übrigens das Präparat auf. 
111. 
Bemerkungen über den Zufammenhang des 
Nahrungs-lind Gefclilechtstriebes, mit ei¬ 
nigen körperlichen und pfychifchen Er¬ 
fcheinungen bei Thieren und dem Men- 
fchen. Von Dr. J a e g e k. 
J3er Magen eines in der Gefangenfchaft gehaltenen 
weiblichen Storchs, den ich in der Mitte Januar 1818 
i) Die fettige Subftanz febien (ich in einer febr innigen Ver¬ 
bindung mit dem Eifenoxydul zu befinden , und wahrfchein- 
Jich wurde nur durch diefe die Aufnahme deffelbgn in 
«len Organismus möglich gemacht.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.