Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kymographien, Schreibhebel, Registrierspiegel, Prinzipien der Registrierung
Person:
Frank, O.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit15621/22/
22 
0. Frank, Kymographien, Schreibhebel usw. 
e) Der Auflagedruck an der Achse. 
Durch eine in der Entfernung p von der Achse angreifende Kraft P 
wird an der Achse der Auflagedruck hervorgerufen: 
A== P(a-p) . (13) 
a 
Die Schwere des Hebels bringt folgenden Auflagedruck hervor: 
A Mg(a-s) .....(14) 
a 
Die Trägheitskräfte, die aus der dem Hebel erteilten Geschwindigkeit oder 
der Beschleunigung resultieren, rufen einen Auflagedruck hervor. Seine 
Horizontalkomponente, durch die Zentrifugalkraft erzeugt, ist gleich: 
A— 
Ms = 
da\2 Ms 
dt y a2 
(15) 
= Winkelgeschwindigkeit, = Geschwindigkeit des Angriffspunktes). 
Die senkrechte Komponente des durch die Trägheitskräfte erzeugten 
Auflagedrucks ist gleich: 
1 d2» 
a dt2 
(i0 —-Ms a) 
d2a /8 
If l? 
(16) 
Liegt die Achse in einer Vertiefung, so muß man die Kraft, welche die 
Achse entlang der Seitenflächen der Vertiefung zum Gleiten zu bringen 
sucht, durch Zerlegung des horizontalen und senkrechten Auflagedrucks in 
die entsprechenden Komponenten berechnen. 
f) Der Auflagedruck an dem Angriffspunkt (Rückwirkung). 
Durch die oben definierte Kraft P wird ein Auflagedruck erzeugt, gleich: 
P?............ (17) 
Die Schwere des Hebels bewirkt einen Auflagedruck von: 
Mgs 
a 
Die Trägheitskräfte erzeugen einen Druck von: 
0 d2 a 
a2 dt2 ....... 
(18) 
(19) 
Spezielle Beispiele für diese wichtigen Größen sind in der zitierten Abhand¬ 
lung (1903) angegeben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.