Bauhaus-Universität Weimar

Allgemeine Nerven- und Muskelphysiologie. Versuchsanordnungen. 437 
zu erwähnen. Valentin benutzt bei seinen myographischen Versuchen entweder 
rotirende Cylinder oder Scheiben, welche mittelst eines Uhrwerks um verticale 
oder horizontale Axen gedreht werden. Seine Schreibvorrichtung ist der von 
Helmholtz nachgebildet. Die Einrichtung zur Auslösung der Heize hat das 
Eigenthümliche, dass die Axe des Uhrwerks als Leitung benutzt wird; ein Um¬ 
stand, der für das Uhrwerk kaum ohne Schaden sein kann. 
Thiry verzichtete bei seinem Myographion auf die Anwendung eines Uhr¬ 
werks. Dem Vorgänge Eoucault’s bei seinen Messungen der Lichtgeschwin¬ 
digkeit folgend, hat Thiry den Glascy linder an der Axe einer Sirene befestigt. 
Er berechnete die Umdrehungsgeschwindigkeit nach der Tonhöhe, welche gleich¬ 
zeitig auch zur Contrôle der Gleichmässigkeit der Bewegung benutzt wurde. Die 
Einrichtung zur Unterbrechung oder Schliessung des Stromes wurde an dem Hände 
der Sirenenscheibe angebracht. 
Eür Demonstrationszwecke hat Mare y eine sehr handliche Einrichtung ge¬ 
troffen, um die Fortpflanzungsgeschwindigkeit der Erregung im Nerven zu messen. 
Auf der schnellsten Axe des Uhrwerks mit dem Fo ucault’schen Regulator, 
Welchen Marey bei seinen Versuchen gewöhnlich verwendet (siehe Seite 129. 
Taf. XVII Fig. 1), wird eine kreisrunde Glasscheibe angebracht zur Aufnahme der 
Muskelcurve. Der Zeichenapparat besteht aus seinem gewöhnlichen Myographion 
(Taf. LI Fig. 1 u. 2), wenn der mit dem Körper in Zusammenhang stehende Nerv 
geprüft' wird, aus einer einfacheren Hebelvorrichtung, wenn der ausgeschnittene 
Nerv mit dem Gastrocnemius verbunden wird. 
Die Auslösungsweise des Heizes ist bei Marey von der von Helmholtz 
eingeführten verschieden. Erstens er!heilt er dem Nerven keinen Oeffnungs-, son¬ 
dern einen Schliessungsinductionsschlag, sodann wird der Beginn der Reizung bei 
ihm nicht von der rotirenden Scheibe selbst verzeichnet, sondern dadurch, dass 
gleichzeitig mit der Senkung des mit dem Muskel verknüpften Hebels ein zweiter 
in gleicher Höhe mit ihm stehender sich senkt, der den Strom des primären Kreises 
schliesst und eine Marke auf der Scheibe macht. 
Diese Weise, den Beginn der Heizung zu verzeichnen, ist, wie schon du Bois- 
Heymond bemerkt hat, höchst bedenklich. Die Bildung des Contactes kann un¬ 
möglich immer genau in demselben Moment geschehen, wie die Federspitze der 
Scheibe angelegt wird. Der aus dieser Ungleichzeitigkeit entspringende Fehler 
kann sogar die ganze Messung illusorisch machen. 
Bei dem relativ langsamen Verlauf des Schliessungsschlages, dessen Stadium 
grösster Dichtigkeitsschwankung mit dem Moment des Schlusses der Hauptrolle 
nicht zusammenfällt, ist auch die Wahl des Schliessungsschlages bei Messung der 
Fortpflanzungsgeschwindigkeit im Nerven keine glückliche. 
Die Vorrichtungen, deren ich mich bei der Messung der Fortpflanzungs¬ 
geschwindigkeit der Erregung im Rückenmarke bedient habe., sind auf Taf. LII 
Fig. 1, 2 und 3 abgebildet.1) Nach dem Vorgänge von Marey bedienteich mich 
einer kreisrunden Glasscheibe, welche anfänglich auf der schnellsten Axe des Fou- 
1) Diese Vorrichtungen sind in der betreffenden Mittheilung dieser Versuche nicht be¬ 
schrieben worden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.