Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Experimentelle Beiträge zur Untersuchung des Gedächtnisses
Person:
Müller, G. E. F. Schumann
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit15342/51/
Experimentelle Beiträge zur Untersuchung des Gedächtnisses. 131 
1. Überspringen von 1 Silbe: 
ü Ü ü...............Ü.5 ü ü ü 
11,11,11...............7Tl5 II, II, II, 
I, 6 
H\e 
VI, VI, VI,.............VI„ VI, VI, VIe...............fj16 
2. Überspringen von 2 Silben: 
7, I, I, 710 I,, Iie 1g Ü 7g üi üi ü ü ü Ü’2 Ii6 
VI, VI,...........F716 VI, VI,........VI,, VI, VI,........ VI,, 
3. Überspringen von 3 Silben: 
I\ 75 7g 713 72 7g 7J0 7U 73 77 7X1 7l5 74 73 7lä 7ie 
VI, VI,.......VI, VI, . . .VI, VI,........vi, vi, . : VI, 6 
4. Überspringen von 7 Silben: 
I, I9 II, 779 III, III, IV, IV, V, V9 VI, VIg I, 710 II, II, 0 
III,III,0IV,IV,0 V, V,0VI,VI,0 I, I„ II, II,jIII,III,,IV,IV„ 
v7 V„VI7VI„ Tg 71677gII,,111,III,6IV, IV„ V, V,e VI8VI,6 
Die Umstellungsreiben wurden jedesmal 24 Stunden nach 
der entsprechenden Gruppe von 6 Yorreihen erlernt. Es erschien 
die Vermutung nicht ausgeschlossen, dafs die Erlernung der 
Umstellungsreihen bereits durch das Bekanntsein ihrer Silben, 
sowie durch den Umstand, dafs ihre Anfangs- und Endsilben 
zum Teil mit den Anfangs- und Endsilben der Yorreihen 
identisch sind, wesentlich erleichtert werde. Deshalb wurde 
neben den obigen 4 Arten von Umstellungsreihen noch eine 
Anzahl von Yergleichsreihen erlernt, welche in folgender Weise 
gebildet waren. Anfangs- und Endsilben der 6 Yorreihen 
„wurden an ihrer Stelle belassen, die sämtlichen zwischen 
ihnen befindlichen 84 Silben aber wurden ganz beliebig durch¬ 
einandergewürfelt und dann, wie der Zufall sie in die Hand 
führte, zur Herstellung neuer ft eiben zwischen den ursprüng¬ 
lichen Anfangs- und Endsilben verwendet. Durch das Lernen 
der ursprünglichen und der abgeleiteten Reihen auch in diesem 
9*
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.