Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Grundempfindungen in normalen und anomalen Farbensystemen und ihre Intensitätsverteilung im Spektrum
Person:
König, Arthur Conrad Dieterici
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit15183/85/
Die Grundempfindungen und ihre Intensitätsverteilung im Spektrum. 325 
Wir wollen nunmehr für die Grundempfindungen folgende 
Bezeichnungen einführen: 
bei monochromatischen Systemen......... !q 
bei dichromatischen Systemen: 
erster Typus............... äßj und 
zweiter Typus ............. und 
bei trichromatischen Systemen : 
normal.................... 9Î, © und 33 
anomal.................... 3T, ©' und S3' 
Da von zwei gleich ausselienden Farben immer die Grund¬ 
empfindungen in gleicher Stärke ausgelöst werden müssen, so 
können wir in unseren bisher aufgeführten Farbengleichungen 
L durch eine der Grundempfindungen des betreffenden Farben¬ 
systems ersetzen. Weil nun L aber auch durch die Elementar¬ 
empfindungen ersetzt werden konnte und die Farbengleichungen 
sämtlich homogen und linear sind, so besteht folgende Be¬ 
ziehung: 
Die Intensitäten der Grundempfindungen eines 
Farbensystems sind homogene lineare Funktionen 
der Intensitäten seiner Elementarempfindungen; 
doch können einzelne Koeffizienten dieser Funktionen gleich 
Null sein, so dafs im besonderen Falle eine Grundempfindung 
mit einer unserer Elementarempfindüngen identisch sein kann. 
Wir haben also die Relationen : 
1. für monochromatische Systeme: 
Iq = u ■ H 
2. für dichromatische Systeme: 
a) vom ersten Typus : 
333, = < • Wt + ß‘ • K 
• W1 -F /V • K 
b) vom zweiten Typus: 
SS» = a2‘ ■ W2 -f- ß.?‘ ■ K 
ß, = «2" ■ ^2 + ß-2" ■ K 
3. für trichromatische Systeme : 
a) normale
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.