Bauhaus-Universität Weimar

Erklärung der Kupfertafehz. 
Erfte Tafel* 
Gehirn und, Rückenmark von Säugthier> Embryonen. 
fig. I— 15. Kaninchen-Embryonen. 
Fig. I. Drei Linien langer,. ftark vergrößerter Embryo. 
Fig. 2. Fünf Linien langer Embryo, etwas vergröfsert. 
Fig. 3 — 5. Etwas gröfserer, lieben Linien langer. 
Fig. 3.1 Voh'der Seite. Fig. 4. Von oben und hin¬ 
ten. Fig. 5- Das verlängerte Mark und ein Theil 
der Vierhügel, von oben geöffnet. 
Fig. 6 — 9. Neun Linien langer Embryo. 
Fig. 6. Von der Seite. Fig. 7. Von oben und 
hinten. Fig. 8- Senkrecht durchfchnitten. Fig. 9. 
Linke Hemifphäre, von aufsen geöffnet. 
Fig. IO — 12. Zwölf Linien langer Embryo. 
Fig. IO. Von der Seite. Fig. II. Senkrecht durch¬ 
fchnitten. Fig. 12. Linke Hemifphäre geöffnet. 
Fig. 13 — 15. Drittehalb Zoll langer Embryo. 
Fig. 13. Von der Seite. Fig. 14. Senkrecht durch¬ 
fchnitten. Fig. 15. Hemifphäre geöffnet. 
Fig. 16 —- 20. Schweins - Embryo von 1° 6*" Länge. 
Fig. 16. Von der Seite. Fig. 17. Von oben. Fig. l8- 
Senkrecht durchfchnitten. Fig. 19. und 20. Hemi- 
fpäre von aufsen geöffnet, in Fig. 19. der geftreifte
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.