Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über den Zustand des Nervensystems in Bezug auf Umfang und Masse bei dem nicht vom Alter abhängigen Marasmus und den Einfluß dieses Zustandes auf das Nervenleben: Journal de Physique, T. 90, p. 442 ff.
Person:
Desmoulins
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14873/4/
461 
Schädelhöhle an, und fchien allein unter allen Thei- 
len des Nervenfyftems unverfehrt. Dies aber fchien mir, 
bei der Minderung feiner Functionen im Alter, un- 
wahrfcheiniich. 
Da ich nun weder das Gehirn deffelben Menfchen 
in verfchiednen Perioden mit heb feibft vergleichen, 
noch, wegen der vielen individuellen Verfchiedenhei- 
ten, die Vergleichung der Gehirne von Greifen mit denen 
von Jüngern von Nutzen feyn konnte, fo verglich ich 
nur die Mafferi, nicht die Volume von Gehirnen ver¬ 
fchiednen Alters, um fo mehr, da ich hieraus ncherere 
Schlüffe als aus den Vergleichungen des Volums zie¬ 
hen zu können glaubte. 
Bei einem dreimaligen Verfuche, wo ich das Ge¬ 
hirn von Siebzigern mit dem von Perfonen unter 40 Jah¬ 
ren verglich, fand ich immer das eritere um yD— 
leichter, bei gleichem Volum weniger Maffe, alfo fch wa¬ 
cher ernährt. Zugleich war es härter und fefter. 
Das Gehirn der Greife wird alfo kleiner, fpeeihfeh 
leichter, härter und fefter. 
Diefe Veränderungen fallen völlig mit denen im 
übrigen Nervenfyftem zufammen, und hängen gewifs 
von derfelben Urfache ab. Wie bei allen Organen zwi- 
fchen der Maffe, der Thätigkeit, den Kräften und den 
Producten, oder ihren Functionen, ein gerades Ver- 
hältnifs Statt findet, mindern fich die Functionen des 
Gehirns mit feinem Volum, feiner Maffe und der 
Fliiffigkeit feiner Subftanz, nach dem allgemeinen Gefetz, 
dafs Trockenheit und Erhärtung die Ausübung der 
Functionen hindert. 
Wie nun in der Thierreihe die Intenfität der Fun¬ 
ctionen des Nervenfyftems mit der Maffe deflelhen in 
geradem Verhältnifs fteht, fo wächlt in den verfchied¬ 
nen Zuftänden deffelben Thieres die intenfität derfelben 
mit dein Uebergewicht von Maffe des Nervenfyftems
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.