Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Merkwürdiger Fall eines siebenmonatlichen abgestorbnen Fötus mit der Nachgeburt, welcher ausgestoßen wurde, während ein lebendes Kind die vollkommne Reife erreichte: Medic. chir. Transact., Vol. VIII, p. 194 ff.
Person:
Chapman, J.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14857/3/
374 
Gebärmutter nicht nur, fondern mit normalem Gedeihen 
der Schwangerfchaft zur Reife, erwarten konnte. 
Zum Schlufs füge ich bei, dafs die Menftruation 
feit dem März aufgehört hatte. 
XII. 
J. Rodman Gefchichte eines zwifclien 
dem vierten und fünften Monate gebor- 
nen und aufgezognen Kindes. (Edinb, 
med. furg. Journal. Vol. XI. p. 455 ff.) 
Die Zweifel gegen den folgenden, fehr merkwürdigen 
Fall zu befeitigen, bemerke ich, dafs ich ihn gemein- 
fchaftlich mit einem feit 40 Jahren prakticirenden Arz¬ 
te, Herrn White, beobachtete, die Mutter aufserordent- 
lieh forgfältig und genau in ihren Beftimmungen und 
Beobachtungen ift, und die Eefchaffenheit des Kindes 
für jeden Sachkenner hinlängliche Beweife abgeben. 
Ich wurde am iyten April 18x5 zu der Nieder« 
kunft einer gefunden Frau gerufen, die fünf Kinder ge¬ 
boren hatte, und ihre jetzige zu frühe Niederkunft einer 
bedeutenden Anftrengung am vorigen Tage zufchrieb. 
Ich entband fie glücklich von einem Knaben. 
Man wagte nicht, ihn zu wafchen, fondern wik- 
kelte ihn blofs in Flanell ein, fo dafs fich nur eine Oeff- 
nung am Umfange des Mundes für den Zutritt der Luft 
fand. Während der erl'ten zwölf Stunden bekam er 
keine Nahrung, fondern genofs blofs der mütterlichen 
Bettwärme. 
Am folgenden Tage wurde er in feine Baumwolle, 
und darüber in Flanell, gewickelt. Er wurde beftän- 
dig im Bette bei der Mutter gelalfen, indem er hier of-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.