Bauhaus-Universität Weimar

165 
eines diefer Organe nun im kranken Zuftancle; fo mufs 
•lieh diefes vorzüglich in demfelben äufsern, ja es mufs, 
delbft wenn alle Organe im Zuftand der Gefundheit fich 
befinden, diefe Congeftion fich in dem einen Organ mehr, 
als in dem andern zu erkennen geben, ohne dafs wir in 
diefem Falle zu dem Schlufs, den Rush gemacht hat, 
berechtiget find. 
4) Sagt Rush, dafs Krankheiten diefer Drüfe, ihr 
gänzlicher Mangel, und die Ausrottung derfelben eine 
auffallende Wirkung auf das Gehirn haben, und fucht 
diefes durch Thatfachen, die aber theils unrecht ver¬ 
banden, theils unrecht erklärt werden, zu erweifen. 
Die grofsen Kröpfe der Kretinen find nicht die Ur- 
fache des Blödfinns^ fie find coëxiftirendes Phänomen 
des Kretinismus, deffen Hauptgrund in der abnormen 
Bildung des Schädels liegt, denn wir finden bei uns oft 
ungeheure Kröpfe, ohne die geringfte Störung der 
Cerebral - Verrichtungen. 
Des Blödfinns, der nach Ausrottung der Schild- 
driife entfteht, werde ich weiter unten erwähnen. 
5) Aeufsert Rush, am Ende feiner Abhandlung, 
dafs es möglich fey, dafs auch bei heftigen Anftrengun- 
gen der Lungen, beim Schreien, Sprechen u. f. w. das 
Blut in die Schilddriife trete, und dadurch diefe zum 
Leben nothwendigen Theile gegen eine Zerreifsung und 
Krankheit firhere. Da diefer Grund auf blofse Mög¬ 
lichkeit fich beziehet, fo il't er ohnehin ohne alles Ge¬ 
wicht. 
Wenn wir die ganze Abhandlung von Rush noch 
einmal durchgehen; fo finden wir, dafs die Schilddriife 
bald nur den Andrang des Blutes nach dem Gehirn bre¬ 
chen, bald wiederum den Körper vor hitzigen Krank¬ 
heiten verwahren, bald wiederum die Lungengefäfse vor 
gefährlichen Zerreifsungen fichern folle, mit einem vv ort, 
Rush ift in Aufehung des Nutzens diefes Organs fo
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.