Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Uebereinstimmung der Körperringe der erwachsnen sechsfußigen Gliederthiere: Entomozoa hexapoda, Bullet. de la societ. philom., 1820, p. 33 ff.
Person:
Blainville
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14823/6/
126 
zuweilen nach hinten zu verlängern, und ein, aber un¬ 
bewegliches, Schildchen zu bilden. 
Der dritte ift noch ziemlich entwickelt, ungeach¬ 
tet es anfangs nicht fo fcheint, weil er mit dem hintern 
Tbeile des Brultkaftens fait in derfelben Fläche liegt, 
Diefen trennt er ganz vom Hinterleibe und bildet fo ein 
Zwerchfell, das unten durch eine ziemlich kleine Oelf- 
nung für den Durchgang des Darmkanals durchbohrt 
ift. Deshalb erfcheint hier der Hinterleib oft geftielt, 
und wegen der fenkrechten Stellung diefes Ringes {te¬ 
ilen die zweiten Flügel den erfteri fehr nahe und die Ffl- 
fse wenig von einander entfernt. 
Der Hinterleib bat immer zehn Ringe, erfcheint 
aber zuweilen noch viel kürzer als in den vorigen Ord¬ 
nungen, weil nicht nur die drei hintern zurücktreten 
können, fontlern auch die beiden er ft en fehr fchmal find, 
und in die Zufammenfetzung der Bruft, oder vielmehr 
ihres Stiels gezogen fcheirien. So verhält es lieh hei den 
Ameifen, deren Knoten wahre Unterleibsringe find. 
Die drei Ringe der Bruft find in den Dipteren noch 
ftärker vereinigt, fo dafs nur die drei, an die Bruft ge¬ 
hefteten Anhänge eine Abtheilung andeuten. Nur zwi- 
fchen Bruft und Hinterleib findet lieh ein wirkliches Ge¬ 
lenk, das gewöhnlich angefchwollen ift und an welches 
lieh unten die beiden Luftbewegungsanhänge, d. h. die 
eigentlichen Flügel mit dem Löffelchen, die zu ihnen ge¬ 
hören, und die Balancierftangen heften, welche durch 
Anheftung und Anwelenheit als Rudiment des zweiten 
Paares erfcheinen. 
Der Hinterleih ift bei vielen Dipteren viel kürzer 
als bei andern, weil viele hintere Ringe (ich in einander 
zuriiekfehieben können. Bisweilen find beide Rügen 
verlchmolzen, bisweilen durch einen mehr oder weni¬ 
ger beträchtlichen häutigen Zwifchenraum getrennt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.