Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Versuche über einige streitige Punkte des Zeugungsgeschäftes: Medic. Chir. Transact., Vol. X, 1819, 246 ff.
Person:
Blundell, Jakob
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14690/5/
426 
wenn lie durch die Begatten" auf einige Zeit erlolchen 
war, ohne Ausnahme nach einigen Tagen oder Stun¬ 
den zurück. 
Die Leichenöffnung gab überall daffelbe Ilefultat. 
Die Scheide war ganz verfehloffen. 
In beiden Eierftücken fanden lieh gelbe Körper. In 
einigen Fällen fehlen die Gebärmutter wenig verändert, 
unit andere fo erweitert und entwickelt, als bei wirklicher 
Schwangerschaft ; nie aber fand lieh eine Spur eines Eies 
in oder außerhalb der Gebärmutter. 
Hier und in den elften Verbuchen war, wenngleich 
auf verfohiediie Weile, der Zutritt des Samens zu den Kei¬ 
lt .. ii uniei krochen worden , und unter diefeti Umftänden 
hatte, ungeachtet der wiederholten Vcrmifchung, die Bil¬ 
dung des jungen Thieves nicht Statt gefunden. 
Lei dielen Verbuchen ift. die Beobachtung einiger 
kleiner liandgritle ein nothvvendiges Erfordernifs zum 
Gelingen. Der Einfchnitt kann durch die weifse-Li¬ 
ma gemacht werden, und miffs wenigftens 8—ID* 
lang feyn, damit die 1 heile ’eicht wieder zurückgebracht 
werden können. Ferner foil te er lieh möglichft nahe an 
der Sch-auii ege befinden, weil, wenn man ihn höher macht, 
die langen und fclnvere« Därme leicht vorfallen. Zwar 
Dit bei drefer .rietnode die volle Harnblafe leicht vor, alleiu 
bei gehöriger ■ teicniekiicbkeii wird man lie nicht verlet¬ 
zen, und dut cli sine« letchten, eine Zehlang fortgefetzten 
Dt uek. leicht in das Becken zm Lickbringen. Bemerkens* 
avettii ift, tlals liiezu etwas Beharrlichkeit erfordert wer¬ 
de, indem dte Biaic auf diefe Weife nicht fo leicht zur Zu* 
faiiimeirzic-htuig y regt wird, als man im Voraus erwar¬ 
ten möchte. 
Zur Verfchliefsung reicht die Kürfchnernath hin und 
das. liaachicü kann, ohne befondre Gefahr einer allge¬ 
meinen ii-nizüi-dhng, mit gefafst werden. Ausnahmen 
h'.évon Längen mehr von der Befcbaffenheit des TJhieres 
ai. cl a } * Vv •Tilde a I > » 
Uebf-rnanpt glaube ich, nach Erfahrungen an Men- 
fchen und i bieten, namentlich Hunden und Kaninchen, 
oais inan tu« Ailwnnetnen die Gefahr einer allgemeinen 
Entzündung des Bauchfells in Folge örtlicher Verletzun¬ 
gen lehr übet treibt. Das Kaninchen ift, glaube ich, we-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.