Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über den Strahlenkörper und dessen Einfluß auf den Glaskörper, die Linse und die wässerige Feuchtigkeit: Mém. de la soc. méd. d'émul., T. 8, p. 631 ff.
Person:
Ribes, F.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14566/1/
622 
die Faferhaut entblöfst ift, als einfache Wunde vereinigt 
werden, wenn nicht vielleicht ErfchiUterung und Extra* 
vafat vorhanden ift. 
2) Die Kenntnifs des Zuftandes zweier, in querer 
Richtung getrennten Muskel theile zeigt dem Wundarzt 
bis auf einen gewiffen Punkt an, dafs die Zufammen- 
dn'tckungsmittel vorzugsweife auf den am feiten Punkte 
haftenden Theil angewandt werden muffen, um feine 
Thätigkeit zu befchränken, und ihn mit dem entgegen¬ 
gefetzten erfchiafften in Berührung zu erhalten. 
3) Die, bisweilen felbft leichte Wunden der Augen¬ 
brauen des obern Augenlides und der Bindehaut be¬ 
gleitende Blindheit enthebt, weder durch Lähmung 
oder Durchfclineidung der Augenmuskeln, noch Lähmung 
oder Krampf der Blendung, fondern durch Lähmung 
der Netzhaut, welche fympathifch durch Verletzung des 
Stirn-oder Nafennerven bedingt wird. 
4) Die Netzhaut und Blendung ftehen durch die 
Stirn- und Nafennerven mit den die Augenhöhle um¬ 
gebenden Theilen, durch den Gangliennerven mit der 
Unterleibshöhle in unmittelbarem Zufammenbange. Der 
gegenfeitige fympathifche Einflufs diefer Theile unter ein¬ 
ander erklärt lieh hieraus. 
5) Aus dem Vorigen ergiebt ßch wenigftens mit gro- 
fser Wahrscheinlichkeit eine vom Sehnerven unabhängige 
Exiftenz der Netzhaut, indem die blofse Verletzung der 
zu ihr von andern Punkten tretenden Nervenfäden zur 
Vernichtung der Hauptfunction derl'elben hinreicht und. 
den Einflufs des Sehnerven, Behufs des Sehens, aufhebt. 
II. F. Ribes über den Strahlenkörper und 
d eff en Einflufs auf den Glaskörper, die 
L i n f e und die w ä f f e r i g e Feuchtigkeit. 
(Mein, de la foc. méd. d’éinul. T. 8- p. 631 ff.) 
In dem vorliegenden Auffatze werde ich die Frage 
erörtern: 1) üb die eigenen Häute des Auges Blutge. 
fäfse haben?
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.