Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beitrag zur chemischen Kenntniß verschiedener fester und flüssiger thierischer Substanzen
Person:
John, J. F.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14535/1/
lieh vielfacher ihren Zweck nur um fo vollkommner 
zu erreichen weih-. — Stellen wir jedoch die Refultate 
auch diefer letztem Betrachtungen zufammen, fo er- 
giebt fich : 
1) Das Blut ftrümt in den Venen von den Aeften 
gegen die Stämme, ohne dafs die Saugekraft des Her¬ 
zens dazu unumgänglich erfordert würde, ja wobei 
diefelbe öfters ganr. mangelt. 
2) Die Saugekraft des Herzens kann eben deshalb 
keinesweges alleiniger und Hauptgrund venöfer Blut¬ 
bewegung feyn, fondera wird nur, fo wie lie von Blu- 
menbach,, Haller und Andern bereits betrachtet ift, als 
U/iterJtützungsmittel angefehen werden können. 
3) Aufser der Wirkung des Herzens (zumal in 
Fällen, wo dürfe, wie bei der Pfortader, gar nicht in 
Betrachtung kommen kann) werden daher noch andere 
weientlichere Urfaehen aufzufuchen feyn, weiche nur 
in den Wänden der Gefäfse oder 211 dem Blute i'elbft lie¬ 
gen können. 
4) Da nun in den Venen wänden keine Selbftthä- 
ligkeit erweislich und wahrfcheinlich ift, fo bleibt 
auch hier (zumal wenn wir die ßildungsgefchichle be- 
r fick fich tigen) die eigen thiimlicheThätigkeit des bewer¬ 
ten Saftes als letztes und wefentlichftes Moment übri«-. 
V. 
Beitrag zur cheuiifchen Kenntnifs verfcMetle- 
ner fefter und fliifliger thierilcher Sub- 
ftanzett, vom Profeffor J. F. John. 
T. Beitrag zur Kcnmnifs der Milchling des Speichers 
Um das Daf yn des phosphorfauren Kalks im Speichel 
darzuthun, clcffea Abwefenheit neuerlich durch her-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.