Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Semon und Horsley: Über die centrale motorische Innervation des Kehlkopfes. Berl. klin. Wochenschrift. 1890, Nr. 4 u. 7
Person:
Peretti
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14381/2/
224 
Litteraturberichi. 
Aus diesen Thatsachen läfst sich schliefsen, dafs einseitige Reizung 
doppelseitige Wirkung und einseitige Zerstörung keine Wirkung^ 
hervorbringt. 
4. Es wurde beobachtet, dafs bei sehr kräftiger oder lange fort¬ 
gesetzter Reizung des phonatorischen Rindengebietes echte Epilepsie der 
Stimmbänder eintritt, welche sich allmählich auf die benachbarten 
Muskeln des Gesichts, Halses, Kopfes und der oberen Extremitäten aus¬ 
breitet. Hieraus läfst sich folgern, dafs der epileptische Schrei nicht, 
wie man so lange geglaubt hat, das Resultat einer in erster Linie 
medullären Entladung ist, sondern vielmehr ein Stadium in der 
populär als „epileptischer Anfall“ hezeichneten Rindenerregung darstellt. 
5. Während die Verfasser ein so genau specialisiertes Gebiet für die 
Repräsentation der Adduktion der Stimmbänder in der Hirnrinde fanden 
und kein korrespondierendes Gebiet für die Abduktion in derselben 
Region, fanden sie andererseits, dafs direkte Erregung des Accessörius- 
kerns in der Medulla oblongata ausnahmslos Abduktion der Stimm¬ 
bänder bewirkt. 
Eie gewonnenen Resultate stehen in vollständiger Harmonie mit 
den neuesten Ansichten über das Verhältnis der Rindencentren zu den 
niedrigsten Centren. Denn die Experimente der Verfasser zeigten, dafs 
die Repräsentation der Kehlkopfbewegungen in der Hirnrinde durchaus 
den dem Willenseinflufs unterworfenen, zweckbewufsten Theil der¬ 
selben umfafst, da sie der Einwärtsbewegungen der Stimmbänder oder 
mit anderen Worten der Phonation dient, während andererseits die 
bulbäre Repräsensation des Kehlkopfs ebenso ausschliefslich für die 
sogenannten automatischen Prozesse des organischen Lebens, 
nämlich für die Auswär tsbewegung der Stimmbänder, die Inspiration, 
bestimmt ist. Peretti (Bonn). 
Semon und Horsley. An experimental investigation of the central motor 
innervation of the larynx. Philosophical transactions of the Loyal Society 
of London. Vol. 181 (1890). B. S. 187-211. 
Diese Veröffentlichung enthält die in dem vorhin referierten Aufsatz 
versprochene ausführliche Darstellung der Methode und der Resultate 
der Versuche über die Centren für die Kehlkopfbewegungen. Den Resul¬ 
taten wären nur folgende wenige Punkte hinzuzufügen: In der Rinde 
und zwar oberhalb und nach vorn von dem Centrum der Phonation 
existiert eine Stelle, deren Reizung Acceleration der respiratorischen 
Bewegungen des Kehlkopfes herbeiführt ; ferner läfst sich im Gegensatz 
zu den anderen Versuchstieren bei der Katze auch ein eigenes Abduktions¬ 
centrum in der Hirnrinde nachweisen. In der Medulla oblong, findet 
sich beiderseits ein kleines Centrum für doppelseitigen Glottisschlufs 
und nach aufsen von diesem ein kleiner Bezirk, dessen Reizung einseitige 
Adduktion des Stimmhandes der gleichen Seite bewirkt. Peretti (Bonn).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.