Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die kleinsten wahrnehmbaren Gesichtswinkel in den verschiedenen Teilen des Spektrums
Person:
Uhthoff, W.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14193/4/
158 
W. Uhthoff. 
670, 535, 505, 430, 470 pp Zirkonlicht, für 605 und 575 pp 
konnte jedoch Gaslicht verwendet werden. 
Die Resultate waren folgende (unter Annahme der Netz¬ 
hautknotenpunkt-Distanz — 14,85 mm): 
Koenig : Netzhautbiidg. 
Entfern, d. Unter- Gesichtswinkel Netzhautbildgröfse v. 1 Draht u. 
Wellenlänge 
such. v. 
Gitter 
für 1 Draht 
v. 1 Draht 
1 Zwischenraum 
670 pp 
300,6 
mm 
31,7 " 
0,0023 mm 
0,0046 mm 
605 „ 
285,0 
n 
33,5 " 
0,0024 
11 
0,0048 „ 
575 „ 
285,8 
11 
33,4 " 
0,0024 
11 
0,0048 „ 
535 „ 
293,8 
11 
32,6 * 
0,0023 
11 
0,0046 „ 
505 „ 
290,4 
ii 
32,8 " 
0,0023 
11 
0,0046 „ 
470 „ 
293,4 
ii 
32,5 " 
0,0023 
11 
0,0046 „ 
430 „ 
285,8 
r 
33,4 " 
0,0024 
11 
0,0048 „ 
Uhthoff: 
670 pp 
337,6 mm 
28,2 " 
0,0022 mm 
0,0044 mm 
605 „ 
358,6 
ii 
26,6 " 
0,0019 
11 
0,0038 „ 
575 „ 
358,8 
ii 
26,6 " 
0,0019 
11 
0,0038 „ 
535 „ 
340,8 
ii 
28,8 " 
0,0020 
11 
0,0040 „ 
505 „ 
342,8 
ii 
27,8 " 
0,0020 
11 
0,0040 „ 
470 „ 
343,0 
ii 
27,8 " 
0,0020 
11 
0,0040 „ 
430 „ 
337,4 
ii 
28,3 " 
0,0020 
11 
0,0040 „ 
Der Durchschnittswert des kleinsten Gesichtswinkels resp. 
des kleinsten Netzhautbildes von 1 Draht oder 1 Zwischen¬ 
raum beträgt somit : 
Koenig : 
kleinst. Gesichtsw. — 32,8 “ — kleinst. Netzhb. = 0,00234 mm 
Uhthoff: 
kleinst. „ =27,6"= „ „ =0,002 „ 
Aus den obigen Tabellen ergibt sich zunächst, dafs der 
kleinste Gesichtswinkel resp. die gröfste erreichbare Sehschärfe 
in den verschiedenen Teilen des Spektrum im wesentlichen 
dieselbe ist, sobald es nur gelingt, ein hinreichend helles spek¬ 
trales monochromatisches Feld herzustellen. Nur die Zahlen 
bei Wellenlänge 605 und 575 pp weichen sowohl bei Koenig als 
bei mir etwas von den übrigen ab, und zwar sind sie bei 
Koenig etwas kleiner, bei mir etwas gröfser als die andern. 
Es erklärt sich diese kleine Abweichung der Resultate wohl 
daraus, dafs sie an einem andern Tage gewonnen wurden. 
Im übrigen also bestätigen auch diese Gitterversuche meine 
früher mit den SNELLENschen Haken im spektralen Licht ger
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.