Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über negative Empfindungswerte: Briefliche Mitteilungen an W. Preyer, Schlußfassung
Person:
Fechner, Gustav Th.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14176/13/
120 
G. Th. Fechner. 
Hypothese möglich ist; Sie dürften aber beim Versuch einer 
Ausführung dieser Hypothese doch auch nicht mit dem blofsen 
Worte Leitungswider stand zwischen den Zellen operieren können, 
sondern sich veranlafst finden, eine bestimmte Vorstellung 
darüber darzubieten. 
Sie sagen bezüglich einer anderen in unsere Diskussion 
eingetretenen Frage: „Bewege ich einen Punkt in einer Kreis¬ 
bahn, so steckt nicht der Kreis in ihm, wohl aber die Mög¬ 
lichkeit, einen Kreis ebenso wie jede andre Figur zu bilden, 
durch seine Bewegung oder durch Zusammenordnung der Orte 
im Baum, die er durchläuft.“ Das ist sehr wahr, aber dazu 
bedarf es doch eben noch anderer Punkte im Baume, die er 
durchlaufen kann ; nur durch die Zusammenordnung einer Viel¬ 
heit von Punkten im Baume, nur durch die Beziehung der¬ 
selben zu einander ist die Möglichkeit des Kreises gegeben; 
und so nach meiner Ansicht, nennen Sie es Hypothese, das 
Psychische nur durch eine Kraftbeziehung zwischen dem Phy¬ 
sischen, deren das einfache Atom unfähig ist. Kann sich doch, 
nicht einmal eins für sich allein bewegen. Doch hierüber 
wollen wir ja nicht erst einen Streit anfangen, wir würden 
vollends nicht damit fertig werden. 
Berichtigung zu den in Heft I abgedruckten Briefen: 
S. 42 Z. 6 v. o. lies darüber statt der über. 
S. 42 Z. 7 v. o. „ Summe ,, Summen,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.