Bauhaus-Universität Weimar

69 
erfterer Hinficht find fie bei den ungefcbwnnzten Ba- 
trachiern wenig, bei den gefchwänzten äufserft länglich, 
bei den Schildkröten planer als bei den übrigen Repti- 
Jîèn. Die längliche Form der Lunge der Ophidier 
fcheint von beiden Bedingungen abzuhängen. Gegen 
das hintere Ende find fie meiftens mehr oder weniger 
zugefpitzt. 
a) Zu Jammenfetzwng. Die Lungen der Reptilien 
beftehen aus einer zarten Schleimhaut, einer Fort¬ 
setzung der Luftröhrenhaut, einer dickeren, äufsern, 
fie umgebenden feröfen Haut, welche vom Bruft- 
banchfell flammt, und einem zwifchen beiden befind¬ 
lichen, nach innen vorfpringenden, und mehr oder 
■weniger unregelmäßige, vertiefte, nach der Hohle der 
langen offne Räume,Zellen, bildenden, faferig - knorpli- 
gfen Gewebe, in welches fich die Luftröhrenknorpel 
fortfetzen. Im vordem Theile der Lunge beftehn diefe 
Zellen aus hohem Wanden, und ihre innere Fläche ift 
durch mehrere, niedrigere Vorfprünge ungleich. Nach 
feinten werden fie allmählich fowohl niedriger, als grö¬ 
ßer, die kleinern Zellen, ja bei den meiftea 0phidlern 
and einigen Süuriern felbft die gröfsern, verfdiwinden 
hier ganz. Bei den gefchwänzten Batracliiern, mit 
Ausnahme der Erdfalamander, fehlt cliefes Gewebe, 
and die durch daffelbe gebildeten Zellen ganz, und die 
Lunge ift daher, auf eine mit andern Bildungserfehei- 
mmgen ßbereinftimmende Weife, hier in ihrer ganzen 
Ausbreitung fo unvollkommen als bei den hohem Ge- 
fcfeleclttern in ihrem hintern Theile gebildet. Muskel- 
fefern konnte ich hier fo wenig als in der Luftröhre 
finden. 
ft A) Batrachier. Die Zufammenfetzung der Lun¬ 
gen ift bei den Batracliiern am einfachsten. Bei meh- 
rern gefchwänzten, namentlich Sifen7 pioteus, D ? ton,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.