Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die einsaugenden und aushauchenden Gefäße, und die Krankheiten, welche von einer Abnormität derselben, oder der in ihnen enthaltenen Flüssigkeiten, oder endlich diesen beiden Ursachen zusammen entstehen können: Aus den Ann. de. Chimie, T. 90, p. 185-195, T. 92, p. 33-51
Person:
Seguin, A.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14140/15/
599 
Alle (liefe Thatfachen beftätigen die An ficht, da Cs 
die Oberhaut ein Hindernifs der fhàtïgkeit der Saugadern 
der Haut ift. Sie bildet über ihnen eine ArtFirnifs, deffen 
Widerftand nur durch irgend eine Gewalt überwunden 
werden kann. Bei der Aushauchung überwindet die 
Thätigkeit des Herzens und der Muskeln diefes Hinder¬ 
nifs, eben fo mufs eine Kraft vorhanden feyn, welche 
den Widerftand der Oberhaut überwindet, damit Einiau- 
gung Statt finden kann. Fehlt diefe Kraft und findet doch 
bei unverletzter OberhautEinfaugung Statt, fo kann diefe 
nur durch die aushauchenden Gefäfse bewirkt werden. 
Hiernach läfst lieh vermuthen, dafs die Saugadern fich 
an der innern Fläche, die aushauchenden Gefäfse dage¬ 
gen an der äufsern Fläche der Oberhaut endigen. 
3, Lavoifier und A. Seguin über die Ausdün¬ 
stung. (Aus den Annales de Chimie Tom. 90. 
p. I — 280 
In einem frühem Auffatze T) über die Ausdlinftung, 
wurden die vorzüglichftenErfcheinungen diefer wichtigen 
Function dargelegt; der gegenwärtige enthält die befolgte 
Methode, die beobachteten Vorfichtsmaafsregeln und die 
noch nicht angegebnen Thatfachen. Die Waage, die wir 
brauchten, war höchft genau. Auf beiden Seiten durch 
I2S Pfund beladen, fchwankte lie durch eine halbe 
Drachme mehr auf der einen fehr merklich, mithin 
konnte durch jedesmaliges Wägen nur eine Irrung von 
lg Gran zu viel oder zu wenig entliehen. Da aber alle 
Verfuche zwei vergleichende Wägungen erforderten, fo 
konnte angenommen werden, dafs diefe Irrung in jeder 
fich auf entgegengefetzte Weife verhalte, mithin ganz ver- 
fchwinde. Gefetzt aller auch, dafs lie fich in beiden auf 
diefelbe Art verhielt, fo betrug fie dennoch bei jedem 
Verfuche nur 36 Gran. Da nun die grüi'ste Verfchieden- 
heit zwilchen zwei vergleichenden Wägungen ungefähr 
Q<1 2 
I) Mém. de I’acad. des fciences. 179e.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.