Bauhaus-Universität Weimar

379 
hide Scheiden, welche in der Mitte ganz durch eine 
■Haut von einander getrennt waren, führten zu zwei 
]Muttermunden , deren jeder mit einem eigenen Mutter» 
Ws in fie hervorragte, aber diefe bildeten nur eine ein- 
' seine Gebärmutter, welche dennoch in der Mitte von ein- 
'«uder getrennt war, und nur von aufsen einfach fchien, 
lanf jeder Seite nur einen Fruchtgang, und nur einen 
’Eierftock hatte. Durch diefes Zufammenfliefien zweier 
Gebärmutter in eine, wurde diefe, und fomit auch das 
Becken viel breiter, als fie fonft bei neugebornen Kindern 
gefehen werden. 
So viele Merkwürdigkeiten der Unterleib auch 
dhrbot, fo viele und noch bedeutendere fanden fielt 
ili der Bruft. 
Jeder Kopf hatte feine eigene Luftröhre, welche 
fich in ihre Lunge vertheilte. In der rechten und in 
der linken Seite nämlich lag ein grofser, in viele Lappen 
eingekerbter Lungenflügel, in der Mitte, hinter dem 
Kerzen, füllte ein dritter, ebenfalls vielfältig eingekerb¬ 
ter Lungenflügel, den Raum zwifchen beiden Wirbelfäu¬ 
len. Jede Luftröhre theilte fich auf ihrer Seite in die 
Lunsen, und in den hintern dritten Theil derfelben, fo 
dafs^Iieler letzte gleichfam gemeinfchaftlich war. 
Die Thymus drüfe bildete einen , von einer Luft¬ 
röhre zu der andern über das Herz gehenden grofsen 
Bogen. 
Ein Mediaftinum trennte beide Lungenflügel, und 
in diefem lag das Herz, gerade in der Mitte, mit der 
Spitze nach unten, in einem Herzbeutel eingehüllt. 
Es fchien, als wären zwei auf, neben und hinter ein¬ 
ander gelegt, fo dafs das rechte vqh dem linken gröfs- 
tentheils bedeckt wurde. Seine Grundfläche hatte 
(Lie tiefe Einkerbung, auf welcher ein Blutaderfack 
mit drei Herzohreir'auffafs. Ueber die vordere Fläche
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.