Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Bildungsgeschichte des Darmkanals der Säugthiere und namentlich des Menschen
Person:
Meckel, J. F.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14076/40/
40 
vorgetragnen Darftellung, in einer Bildungshemmung 
begründet ift. 
Neu ift an feiner Darftellung nur die von ihm ge¬ 
gebne Erklärung, weshalb gerade am Krummdarm die 
bildende Thätigkeit häufig fo ungewöhnlich erhöht 
wird. Das Urfächliche hievon ift nämlich nach ihm 
vorzüglich der Umftand, „dafs hier das Gefäfsfyftem 
„fich mehr frei gegeben ift, und dem Drange, fich 
3,nach aufsen fortzufetzen, ungezügelter, freier fol- 
3, gen kann. “ Diefe gröfsere Freiheit des Gefäfs- 
fyftems leitet Fleifchmann „aus dem Klappenman- 
s, gel, der geringem Dichtigkeit des Gefäfsnetzes, 
3,dem fchwächern Secretions- und Reforptionstriebe 
3,her.“ Dazu kommt nach ihm noch der Umftand, 
3, dafs der hier angeheftete Darmfellfortfatz den Krumm- 
3,darm theils mechanifch vorzerrt, theils durch den 
3, vermittelft diefes Zerrens bewirkten Reiz erhöhte 
,,Vegetationsproceffe einleitet. Ja, bei den Vögeln 
3, füllen fogar darum hier befonders häufig Divertikel 
3, entftehen, weil hier die Bildungsthätigkeit durch die 
'„fpä'ter entftehende Einmündung des Dotterganges und 
3, das Durchftrümen des Dotterfaftes beftändig erhöht 
,, wird “ 1 ). 
Die Divertikel find alfo blofs Auswüchfe, wie ein 
jeder andre überfchüffige Theil. Da fie aus den an¬ 
gegebnen Gründen arn Krummdarm und namentlich der 
beftimmten Stelle deffelben am häufigften entftehen, fo 
heben fie natürlich den Faden in die Höhe, indem fie 
vom Darm auswachfen 2 3). 
Endlich ift nach Fleifchmann meine Annahme 
unftatthaft, weil auch an andern Stellen des Darmka¬ 
nals wahre Divertikel Vorkommen 3 ). 
1) S. 2*. 
a) S. 29. 
3) S. 3 6.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.