Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beiträge zur Bildungsgeschichte des Herzens und der Lungen der Säugthiere
Person:
Meckel, J. F.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14034/13/
Der Durchmeffer eines jeden Lungenpulsaderaftes, 
hält kaum den vierten Theil des als fortgefetzter Lun- 
genpulsaderftamm erfcheinenden arteriöfen Ganges. 
Beide Vorhöfe bilden unten und hinten einen ge- 
meinfehaftlichen, durch'keine Einfchnürung getheilten 
Wulft, in deffen Mitte fich die untere Hohlveue lenkt. 
Die Wände der geöffneten Kammern find gleich 
dick, die linke Kammer etwas weiter als die rechte, die 
Scheidewand vollständig. 
Die Scheidewand beider Vorhöfe findet fich nur 
in ihrem kleinften oberu Theile. Dicht vor der anfehn- 
lichen Lücke, dem eirunden Loche, ift rechterfeits die 
fehr anfehnliche, längliche Euftachifche Klappe ausge- 
fpannt: die untere ILohlvene fenkt fich gerade in den 
linken Vorhof, wo fich keine Spur einer Klappe des 
eirunden Loches findet:. 
Die Lungen überragen das Herz in allen Richtun¬ 
gen , und haben fich verhältnifsmäfsig zu ihm und dem 
ganzen Körper fchnell bedeutend entwickelt. Sie find 
3"' lang, 2 breit und dick. Ihre Abtheilung in die 
Hauptlappen ift fehr deutlich. Die Menge der, die 
Oberfläche und Ränder noch ungleich machenden Läpp¬ 
chen, ift ohne Vergleich bedeutend grül'ser als beim 
vorigen Embryo, jedes diefer Läppchen daher, wie 
auch eine Vergleichung der Abbildungen zeigt, abfolut 
kleiner als dort. Doch ift die Zahl noch nicht fo grofs 
als fpäterhin. 
Gewicht des Herzens i Gr. 
Gewicht der Lungen 2 Gr. 
Verhältnis des Herzens zum Körper = 1 : 50. 
Verhältnis der Lungen zürn Körper = 1 : 25. 
X. XL Fig. 26 — 32. Bei zwei Embryonen von 
8 111 Länge und 1 Drachme Schwere unterfcheidet fich 
die Anordnung nicht bedeutend. Doch ift der linke 
Vorhof, namentlich das eigentliche Ohr, jetzt beden-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.