Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Ursachen der Luftveränderung in den Lungen des Menschen und der höhern Tiere
Person:
Nasse, Otto
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit14014/29/
3) Reifeifen (a. a. O. S. 34.) macht gegen'die An¬ 
nahme, dafs durch die Wände der Lungengefäfse etwas 
aus den Luftröbrveräftelungen ins Blut .eindringen 
könne, den Einwurf: „da im lebenden Zuftande aus 
dem Adernetze tier Lungen ein immerwährender Strom 
von Muffigkeiten ausdampfe , io könne nicht auch zu 
gleicher Zeit ein entgegengefetzter Strom in fie aufge¬ 
nommen werden.“ Eben diefs könnte mau nun auch 
der Lehre, dafs beim Athmen Sauerftoff ins Biut ein¬ 
mal Ivohlenfäure aus ihm austrete, entgegenzuletzen 
geneigt feyn. Es ift indefs von Reijeijen nicht nachge- 
•wiefen, aus welchem Grunde die Lungengetäfswdnde 
nicht zugleich Muffigkeiten ein- und auszulaiien im 
Stande feyn füllen; können doch, wie die bekannten 
Verfuche über die angebliche Stickgaserzeugmig ans 
Waller entfeheidend darthun, durch die Wände ghihen- 
der irrdener Röhren Gasarten eindringen, während 
Wafferdämpfe aus denfelhen heraustreten 1 ). Wdi man 
aber einen Vorgang diefer Art in den Lungen 4,cut 
zugeben, fo braucht man ja nur anzunehmen, die Stcff- 
aufnahme und die Stoffausfcheiclung durch die Lurtgen- 
gefäfswaude gefchehe nicht zu gleicher Zeit, Ion lern 
die eine während des Eiiiathmens, die andere während 
des Ausathmens, wie dies auch bereits früher der altere 
ein A tarnen «Ly, und umgekehrt erfcheint diefes als eine 
anMugende ïüïulnifs des lebenden thierifehen Stoffes. Der 
Fortfetzung der hier angefangenen Unterfuohungen über das 
Athmen bleibt es nun Vorbehalten, nachzuweifen, wie 
diefe «fangende Fiiulnifs des tliierifehen Stoffes, indem fia 
■das Mittel feiner ftets wiedererzeugtenBetebuiig ift, durch den 
Einflufs des verniitielft diefer anfallenden Zerfetznng outer* 
huUçnen Lebens ftets wieder aufgehoben wird, um immer wie¬ 
der zu beginnen, und immer von Neuem das Leben zu bedingen. 
1) Vergl. Geklen in deffen Neuem allgem, Journal der Chemie 
Bd. 2. S. 424. '
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.