Bauhaus-Universität Weimar

199 
eben haben; indefs bleibt uns denn nicht in der Lehre von der 
Muskel-,von der Nerventhätigkeit, von den Abfonderungen u. i.w. 
noch Raum genug fiir eine Fülle von Vermuthungen, und Träumen, 
in die keine Seele einreden darf? 
In der Voraurfetzung, dafs der Lehre vom Athmen eine prü¬ 
fende Durchficht Noth thue, ift diefem Gefchäfte vor Kurzem be¬ 
reits eine eigene Schrift gewidmet, und viel Seharffinn auf deffen 
Ausführung verwandt worden. Ueber das Bedürfnifs einer folchen 
Durchficht konnte kein Zweifel feyn; nicht blofs der bunte Wech- 
fel der Meinungen forderte lie, fondern auch das in den Abhand¬ 
lungen der Phyfiologen vom Athmen fo häufige Vorkommen unrich¬ 
tiger Thatfaohenangaben, die auf dem gewohnten Wege des Aus¬ 
fehreibens auf Treu und Glauben ohne Prüfung der Quellen aus dem 
frühem Buche in das nächftfolgende dergeftalt hinübergewandert 
find, dafs fich für mehrerediefer UeberÜeferungen förmliche Reife¬ 
karten entwerfen liefsen. Nicht fo einig dürften indefs Alle über 
die Frage feyn, ob die Aufgabe einer folchen Durchficht durch jen& 
Schrift befriedigend erledigt fey. Auf unvollftändig erforfchte 
Thatfachen kann ein gewandter Richter zwar ein Unheil bauen, 
welches Zeugnifs giebt von feinem Seharffinn ; aller Seharffinn ver¬ 
mag jedoch nicht das zu erfetzen, was bei Erforfchung des That- 
fachenbeftandes vernachläffigt worden. 
Die hier dargelegten Auflatze find dazu beftimmt, die Erfah- 
rnngskenntniffe, die wir bisher, befonders durch den Fleifs genau 
forfchender Chemiker und Phyfiker, über das Athmen erlangt, 
zur Beleuchtung deffen, was die neueren phyfiologifchen Schrift- 
fteller über djefen Vorgang gelehrt haben, fo umfaffend als möglich 
zu benutzen; fie Tollen es verfuchen, ob der Streit der Meinungen 
nicht vielleicht durch eine forgfültige Prüfung der Gründe, worauf 
die verfchiedenen Behauptungen fich ftützen, zum friedlichen Ende 
zu bringen fey. Der Verfaffer derfelben hat aus einer wiederholten 
Durchficht alles deffen, was durch Erfahrungsunterfuchungen bisher 
über das Athmen dargethan worden, für fich die Ueberzeugung 
gewonnen, es fey die Lehre von diefem Vorgänge einer Vollendung
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.