Bauhaus-Universität Weimar

565 
entwickelt hatten. Mofei's fe clizi g jährige Frau war 
die Mutter mehrerer Kinder. ln den Fällen von 
Gooch und Coley fand Schwangerfchaft Statt, unge¬ 
achtet die Zufälle, welche auf die Entftehung diefer 
Bildungen fchliefsen liefsen, fchon mehrere Jahre vor¬ 
her Statt gefunden hatten, alfo nicht, wie vielleicht 
in mehrern andern Fällen, als das Produkt deffelben 
Zeugungsactes angefehen werden konnten. 
Indeffen. können diefe regelwidrigen Bildungen, 
fo gut als jede regelwidrige Vegetation, auf mehr als 
eine Weife nachtheiligen Einflufs auf die Gefundheit, 
und felbft unter gewiffen Umftänden auf das Leben 
derer haben, in deren Körper fie dich entwickeln, 
dies, inr Allgemeinen im geraden Verhältnis mit 
ihrer Gröfse, wobei aber immer auf die Conftitution 
des Körpers, in welchem fie Vorkommen und andern, 
in der Afterbildung felbft enthaltnen Bedingungen 
Rücklicht genommen werden mufs. 
2) Zunächft mechanifch, wegen der Stelle, an 
welcher fie lieh entwickeln. 
Sie können hier durch ihre Schwere die Laga 
der Gebärmutter regelwidrig verrücken oder die Ge¬ 
burt bedeutend erfchweren, oder die Schwangerfchaft 
l'tören. 
Den erftën Erfolg fahe Saxtorph bei einer Frau, 
der Mutter mehrerer Kinder, bei welcher ein Gebär- 
mutterVorfall durch eine, das ganze Becken einneh¬ 
mende Gefchwulft von Fett und Haaren im Elerftocke 
veranlafst wurde. Diefelbe Beobachtung machte Coley. 
Den zweiten fahen Baudelocque und Merriman.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.