Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Beitrag zur Geschichte der Bildungsfehler des Herzens welche die Bildung des rothen Blutes hindern
Person:
Meckel, J. F.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit13955/11/
231 
Wirkte einen dreimaligen Abgang von dunklem und 
übelriechendem Koth. Der Harn war hochroth und 
Iparfam. Am fünften Tage fank der Puls auf 86 
.Schläge, wurde fchwach und unregelmäfsig, in bei¬ 
den Armen ungefähr gleich, die Kräfte fanken fchnell, 
die Haut war mit einem feuchten und warmen Schw.eifse 
bedeckt. Am fechften Tage kam der Puls auf 66 bis 
70 Schläge herab, wurde fehr fchwach und zitternd, 
die Pupille fehr erweitert. Am Abend ftarb er. Sechs 
Tage vor feinem Ende war er mit dem Kopfe hart 
auf die Erde gefallen, 
. Bei der Leichenöffnung fand fich in der rechten 
Hemifphäre ein Abfcefs, der ungefähr i| Unzen eines 
dicken dunkelgefärbten fehr übelriechenden Eiters ent¬ 
hielt., ,Im Herzen fand fich an der Wurzel der Aorte 
eine Oeffnung in der Scheidewand, wodurch beide 
Kammern communicirten. Die Klappen der Lungen¬ 
arterien waren zu einem fehr ■ engen Kreifç zufam- 
mengezogen, der Botallifche Gang verfchloffen ; die 
Lungenarterien alfo konnten nur eine geringe Menge 
Blut zu den Lungen führen, und die Aorte entfprang 
aus beiden Kammern zugleich. 
In dem Hingfchen Falle fehlte, aufser diefer 
Oeffnung in der Scheidewand der Kammer, die Schei¬ 
dewand der Vorhöfe. In jeden Vorhof fenkte fich 
«ine obere Hohlvene, in den linken die untere. Jeder 
Vorhof hatte feinen Ohranhang. Das Kind, ein Mäd¬ 
chen, wurde gerade ein Jahr alt. Sie war immer 
mehr oder weniger blau und ihr Athem fehr befchwer- 
lich. Jeden Tag hatte fie zweimal, jedesmal mehrere
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.