Bauhaus-Universität Weimar

124 
schwierigere Gérinnung, wie bei heftigen Entzündun¬ 
gen, wo fie zuweilen (wie der treffliche, leider der 
Wiffenfchaft zu früh entriffene Hewfon beobachtet hat) 
über eine Stunde Zeit erforderte, und fo, indem fich, 
wie er meint, wegen diefcr langfamen Gerinnung die 
rothen Theilchen fenken, die den Aerzten fo bekannte 
lederartige Oberfläche erzeugte. Die Gerinnung des 
Faferftoffs fcheint, nach Hewfons Verfuchen, auch 
durch die Kälte und viele Salze verzögert, im 
Gegentheil durch Wärme, Luft, mehrere Salze und 
Säuren befchleunigt zu werden *). Doch gerinnt es, 
nach John Hunter, im luftleeren Raume fchneller 
als in freier Luft 2). 
Wohl weifs ich, dafs es in Edinburg einige fehr 
achtungswerthe Phyfiologen giebt, welche gegen cliefen 
von Hewfon angegebenen Grund Einwürfe gemacht 
haben. Sie fagen: es gebe Fälle der Art, wo die Ge¬ 
rinnung nicht nur fchnell, fondern felbft fchneller 
als gewöhnlich gewefen fey. Dies ift zwar unwahr-* 
l'cheinlich, aber ich läugne es nicht, denn wir lernen 
ja alles aus der Erfahrung, und die Bekanntmachung 
folcher Beobachtungen mit der vollftändigen Befchrei- 
bung des Falles ift fehr zu wünfohen und, um zu über¬ 
zeugen, nothwendig. Doch zugegeben, dafs es fo fey, 
was folgt daraus? Gewifs nicht, dafs diefe Erfchei- 
nung niemals gleichfam meehanifch durch langfame 
Gerinnung entftehen könne. 
l) Hewfon on the Blood part. 1. p. 77. 
a) Httnm on the Blood p. 32.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.