Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Versuch einer Entwicklungsgeschichte der Centraltheile des Nervensystems in den Säugthieren
Person:
Meckel, J. F.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit13913/69/
’Das' große. Gehirn ift noch gröfser,' länglicher 
und von einer Seite zur andern beträchtlich breiter. 
Die Furchen find bedeutend gröfser und zahlreicher. 
Auf der obern Fläche verlauferi*drei ziemlich gerade' 
Längefurchen. Die'äufsere, welche die Jängfte und 
höchfte ift, liegt ungefähr in der Mitte und reich# 
nach hinten ungefähr fo weit als nach vorn. Dieder 
Länge nach mittlere liegt am meiften nach hinten und 
innen, reicht mit ihrem hintern Ende faft bis zum 
hintern Ende der Hemifphären, mit ihrem vordem 
nicht völlig bis zur Mitte der obern Fläche. Die 
vordere ift die kleinfte, reicht bis zum vordem Ende 
herab und liegt weniger weit nach aufsen, als die äu- 
fsere, weiter dagegen nach aufsen als die innere, und 
würde fich daher zwifchen beide erftrecken, wenn fie 
fich fo weit nach hinten fortfetzte. Sie hört indeffen 
nicht weit vor der äufsern auf. 
Die Furche an der äufsern Seitenfläche ift jetzt 
noch tiefer, ftärker nach oben gewölbt und fetzt fich 
bis zum hintern Ende der Hemifphären fort. Diefer 
find daher jetzt oben lang ausgezogen, endigen , fich 
fpitz, nicht rundlich und bedecken daher einen an- 
fehnlichen Theil der Vierhügel. Auch fpringt der 
obere Theil nach aufsen ftark vor und überragt den 
untern, welcher den hintern Lappen bildet. 
Sehr deutlich fteigt längs dem untern Theile der 
Seitenfläche des grofsen Lappens, längs dem vordem 
Rande des kleinen hintern, bis ungefähr zur Mitte 
diefer Seitenfurche die ftarke Wurzel des Riechnerven 
herauf, zwifchen welcher und dem vordem Theile
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.