Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Versuch einer Entwicklungsgeschichte der Centraltheile des Nervensystems in den Säugthieren
Person:
Meckel, J. F.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit13913/54/
Von einer Seite zur andern findet fich keine 
Spur einer Trennung der noch fehr anfebnlichen Vier¬ 
hügelhöhle in zwei Hälften. Sie wird von hinten nach 
vorn allmählig von einer Seite zur andern enger,, von 
beiden Enden zur Mitte dagegen bedeutend höher. 
Unter den Vierhügeln fchlagen fich unter einen» 
fehr fpitzen Winkel die Hirnfchenkel fenkrecht ab- 
fteigend gegen fich felbft um und verlaufen dicht vor 
dem auffteigenden Theile eben fo hoch als er auf- 
ftieg, herab. 
Vor ihnen liegen die Hirnganglien, völlig 
von einander getrennt, mit glatten, geraden Flä¬ 
chen einander entgegengewandt, viel weiter in die 
Höhle hineinragend, als deren dickere Wände fie vor¬ 
her nur erfchieneh. Zwifchen diefen und dem vor-» 
dern abfteigenden Theile der Hirnfchenkel bilden die 
Seitenwände des Gehirns eine flache Vertiefung, wel¬ 
che mit der Höhle der Vierhügel nach oben, mit dem 
Trichter nach unten, mit den beiden Seitenhöhlen an 
den Sehhügeln nach vorn zul'ammenhängt, die dritte 
Hirnhöhle, welche hier wegen der völligen Trennung 
der Hirnganglien gröfser als fpäterhin ift. Nach oben ift 
fie verfchloffen, indem, ungeachtet die Hirnganglien von 
einander ganz getrennt find, fich doch die obere Wand 
der Vierhügel über fie fo fortfetzt, dafs zwifchen ihr 
und ihrem obern Rande eine kleine Vertiefung bleibt, 
eine Fortfetzung, wodurch die Seitenhälften des Ge¬ 
hirns zufammenfliefsen. Die Stelle zwifchen der drit¬ 
ten und der Vierhügelhöhle, welche bei den vorigen 
Embryonen fehr weit war, ift hier bedeutend zufam-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.