Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die tonischen und reflektorischen Centren der Gefäßnerven
Person:
Owsjannikow, Phillip
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit1378/12/
32 
Pu. Owsjan.mkow, 
[146 
selbst nach Durchschneidung der Yagi sehr viel langsamer als 
bei den Kaninchen ist. Jedes Mal, wenn ich den Ischiadicus 
reizte, oder einen Schnitt im Gehirn vor den Gefässnervencen- 
tren ausführte und die beiden Operationen einen erhöhten Druck 
hervorriefen, sah ich eine bedeutende Beschleunigung der Puls¬ 
schläge. Demnach trat auch jedesmal eine Reizung der n. cordis 
accélérantes ein. 
In den Fällen, wo die Respirationscurven vor der Reizung 
oder Durchschneidung sehr schwach ausgeprägt oder gar nicht 
sichtbar waren, erschienen sie nach der Durchschneidung oder 
Reizung sehr deutlich und waren namentlich stete Begleiter des 
beschleunigten Herzschlages. Verminderte sich die Zahl der 
Herzschläge, so wurden auch die Respirationscurven undeut¬ 
licher. Dieselben Erscheinungen treten auch dann mit dersel¬ 
ben Regelmässigkeit ein, wenn das von den Gefässnervencen- 
tren getrennte Rückenmark electrisch gereizt wurde. 
Beiläufige Mittheilung über die Wirkung des 
Chloralhydrats auf die Gefässnerven. Ich will ganz 
in Kürze anführen, dass ich auch einige Versuche mit Chloral- 
hydrat gemacht habe. Die Wirkung dieses Stoffes war für mich 
in so fern von Bedeutung, als dasselbe speciell auf Gefässner¬ 
ven wirkt. Ich habe den Kaninchen mehrmals kleine Dosen 
0,125 Grm. (4 bis 5 solcher Dosen werden von den meisten 
Kaninchen recht gut ertragen) in die Vene eingespritzt. Waren 
dieThiere früher curarisirt oder nicht, jedesmal erfolgte ein Sin¬ 
ken des Blutdrucks, das bei den ersten Dosen nur einige Secun- 
den anhielt. Später fiel der Blutdruck sehr tief und zwar auf 
dieselbe Stufe, auf welche er zu sinken pflegt, wenn die Gefäss- 
nervencentra entfernt werden, zuweilen noch niedriger. Ich habe 
Fälle gesehen, wo der Blutdruck 4 — 6 Millim. über der Abscisse 
stand, während das Herz über eine Stunde beim künstlichen Ath- 
men zu schlagen forlfuhr. Die Thätigkeit des Herzens bei einem 
so niedrigen Stande des Blutdrucks ist jedenfalls beachtenswerth. 
Wenn dem curarisirten oder normalen Kaninchen zwei bis drei 
der obengenannten Dosen von Chloralhydrat in die Vene einge¬ 
spritzt wurden und der Blutdruck schon merklich herabgesun¬ 
ken war, so konnte durch die Reizung des centralen Endes vom 
n. vagus, saphenus oder ischiadicus der Blutdruck gehoben 
werden. Jedoch niemals auf dieselbe Höhe wie beim normalen 
Thiere. Nicht alle Mal, aber in sehr vielen Fällen sah ich vor
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.